Angebot mit Nachfrage, Angebot für Nachfrage oder Angebot gegen Nachfrage?

Dass das Wechselspiel von Angebot und Nachfrage die Preisbildung bestimmt - eine Binsenweisheit, welche man schon mit Kinderschuhen aufsaugt, bzw. aufsaugen sollte.

Die Lehrbuchsätze dazu sind wohl auch weit geläufig: Ist das Angebot so und ist die Nachfrage so, verhält sich der Preis so und so...

 

Worüber man leider kaum ein Wort verliert, Status des Angebotes und Status der Nachfrage beeinflussen sich auch gegenseitig, was ganz interessante Effekte zum Vorschein bringt. Diese kennt der Goldbug nur zu gut und spürt sie heute immer noch - Tag für Tag.

Aber wiegen sie sich nicht in Sicherheit, weil ausgerechnet sie sich für einen soliden Betongold-Investor halten oder gar dem Bitcoin-Glauben verfallen sind.

Die Gesetzmäßigkeiten von Angebot und Nachfrage machen garantiert auch vor ihnen nicht Halt.

Es ist mal wieder Zeit für etwas Grundschule. Heute am Beispiel von etwas so schlichtem wie Angebot und Nachfrage. Es müssen eben nicht immer nur exotische Themen sein, die zu tiefer gehendem Verständnis über die Materie Investieren, Preis und Geld führen.

 

 

 

 

Goldbugs mit Investments in Minen ist dieses Stück äußerst zu empfehlen. Aber auch die Klientel, welche Immobilienbesitz in München unterhält oder gar plant, sich in der bayerischen Landeshauptstadt welchen anzuschaffen, sollte die Ohren aufsperren.

 


 

 

Ein Lump weniger - zum Tode von John McCain
Der billige Erdogan - Und die Waffe des 21. Jahrhunderts