Das Spass-Karussell in Brüssel dreht dieser Tage besonders heftig.

Welch eigenartiges Wunder, dass man immer noch nicht die Regierungsbank des inexistenten Superstaates besetzen konnte...

 

Aber bitte gut Anschallen, am Mittwoch den 03.07.2019 ist die Wahl des EU-Parlamentspräsidenten angesetzt.

Und die Grüne Ska Keller hat sich doch tatsächlich ausgemalt, eben zu diesem gewählt zu werden. Offenbar hat da wieder jemand den Schrank zu den hochdosierten Psychopharmaka nicht richtig verschlossen? Oder aber die Dauerinfusion mit propagandistischer Fehlinformation aus dem wahnsinnig gewordenen 'öffentlichen Rindfunk' hat ordentlich Lochfraß angerichtet. Vielleicht war es aber auch eine Mischung aus beiden.

Die aber so wirklich zündende Meldung von heute ist, dass IWF-Chefin Christine Lagarde auf den Sessel der EZB wechseln soll. Oh ha, Oh ha - selbst das Chaos hat seine Gleise und seine Richtungen, über die es gleich zu sprechen gilt.

 

Derweil macht Gold, was es machen soll - es steigt weiter. La La La.

 

Ein kurzes, aber wohl auch nicht unspannendes Stück zur Einordnung des Treibens in und um Brüssel.

 

 

 

 

Inhalt:

  •  Kurzer Blick auf die Kurse
  • Fundamentals, Fundamentals, Fundamentals
  • Gold nicht negativ adressiert
  • EU-Kommission: Kopflos wie immer
  • EU-Parlament: Kurz vor dem Erwachen
  • Ursula von der Leyen - der weibliche Friedrich Merz
  • Christine Lagarde - die Angst muss überbordend sein
  • Christine Lagarde vs Jens Weidmann
  • Über Kapitäne und sinkende Schiffe
  • IWF sucht fähigen Geschäftsführer
  • Angela Merkel
  • Wahlprognose 2021
  • Polarisierung total oder Vernunft

 

 


Ein geniales "Leyen-Spiel"
G20 und Gold | Update 01.07.2019