„Man kann sich heute nicht in Gesellschaft um Deutschland bemühen;
man muß es einsam tun wie ein Mensch, der mit seinem Buschmesser im Urwald Bresche schlägt
und den nur die Hoffnung erhält, daß irgendwo im Dickicht andere an der gleichen Arbeit sind.“

Ernst Jünger - Das abenteuerliche Herz 

 

Was ist es doch für ein eigenartiger "Tag X". Da versucht man sich jahrelang mit diversen Szenarien mental auseinanderzusetzen und darauf einzustellen. Und auch wenn von Anfang an im Bewusstsein war, dass man das tatsächlich ablaufende Szenario nicht vorausschauend wird abdecken können, so ist es dann dennoch enorm überraschend, wie sich die Systemkrise unter dem Faktor Virus-Pandemie live gestaltet. 

Und ohne es zu beschönigen, denn die Lage ist ernst und knallhart: Im Grunde kommt das heutige MadMax-Szenario wie ein Event-Urlaub daher. Quasi der Systemabriss als Touristenspektakel.

Die Welt "geht unter" mit vollen Regalen, funktionierenden Steckdosen, fließend Warm-Wasser und das Geld kommt immer noch aus der Wand. Nochmal! Das ist keine Verharmlosung des Ablaufes, es ist nur die Feststellung, dass es eigentlich viel schlimmer sein könnte.

 

Bleibt festzuhalten, dass die Pandemie nicht die erste und natürlich auch nicht die letzte überbordende Krise der menschlichen Zivilisation sein wird, welche man auch überstehen wird. Es liegt eben in der Natur der Sache, dass jedes erstmalig auftretende Schockereignis wegen fehlender Referenz ein Novum darstellt. Doch wie verhält man sich persönlich in so einer Situation? Vielleicht kann hier eine Biografie wie die von Ernst Jünger Aufschluss geben. Der streitbare Autor wurde im 1. Weltkrieg mehrfach verwundet, überlebte sämtliche Gruel und Trommel-Schlachten an der Westfront, mehrfach verwundet, mehrer Giftgasangriffe, Lungeninfektion, spanische Grippe. Überlebte auch die Weimarer Republik und die nach ihm trachtenden NAZIs und wurde immerhin 102 Jahre alt. Mit Klagelieder über ausgehendes Klopapier hat der sich garantiert nicht über Wasser gehalten.

Neben einer Art mentalen und situativen Bestandsaufnahme gibt es selbstverständlich auch ein paar ganz nüchterne Fakten und Begebenheiten. So klopft der schon oft angesprochene Platin-Dollar gewaltig an die Tür.

Um hier zu erst den verständigen Grundstein zu legen, muss man sich aber dem nähern, was die Zentralbanken insbesondere die Federal Reserve mit ihrer Swap-Linie veranstaltet. Und eine Ebene tiefer kommt man schon bei der Bankenlandschaft an. Diesmal ganz explizit bei der Deutschen Bank. Die Fragestellung - wie sicher ist eigentlich mein Guthaben eben bei diesem Institut, sollte derzeit nicht gerade wenige umtreiben. Welch eigenartiger Umstand, dass auch hier ein Blick auf Donald Trump weiterhilft.

Auch wird es Zeit, ein paar ernste Worte loszuwerden und auch das leidige Thema NWO spielt eine Rolle. Denn wo Untergang an die Wand gemalt wird, ist ein George Soros nicht weit, und der Leitspruch Ordnung aus Chaos erst recht nicht. Daher muss hier nochmals etwas gerade gerückt werden. Ob einem das dann gefällt, bleibt dem Auge bzw. Ohr des Betrachters überlassen.

Und es gibt ein paar notwendige Veränderungen bzgl des Blogbetriebes. Aber genug der Vorworte...

 

 

 

 

Sämtliche hier gezeigten Informationen stellen keine Anlage- oder Finanzberatung dar. Ebenso ist es kein Aufruf, am Finanzmarkt tätig zu werden. Der Autor gibt lediglich seine Meinung und Einschätzung wieder und richtet sich an Interessierte, die eventuelle Handlungen am Finanzmarkt selbst beurteilen und auf eigene Verantwortung übernehmen können.

 

Inhalt:

  • Ausgangssperre - situative Eindrücke
  • Über erbärmlichste Geier & Parasiten - der Run aufs Kurzarbeitergeld
  • Wie übersteht man Krise?
  • Die Krise als Event-Spektakel
  • Gut beheizt in den Untergang
  • Vergleich mit erfahrenen Generation
  • Was würde Ernst Jünger tun?
  • Feinde einer Gesellschaft Teil 2 - Baerbock, Wodarg
  • Mit Zweifel Spaltpilze pflanzen
  • Das Grüne Verzichts-Dogma entlarvt
  • Die ganz praktischen und realen Folgen der Ignoranz und der konsequenten Inkonsequenz
  • Dauerthema Föderalismus
  • Die Federal Reserve und ihre Dollar-Swaps
  • Null Zinsen & Null Warenverkehr - wohin tendieren Währungskurse?
  • Der Platin-Dollar klopft an
  • Die Deutsche Bank und Donald Trump - denken sie bitte strategisch
  • NWO - George Soros über Angst zum Kaiser der Welt gekrönt?
  • Wesentliches zum Blogbetrieb

 

Begleitmaterial:

Abstand halten hilft, der Zauber der Mathematik und des exponentiellen Wachstums:

 

Der Platin Dollar:

Threema-Message, 22.03.2020

 

Und hier der entsprechende Link-Beitrag:

 

 

Zufrieden mit der Arbeit?

 


 

 

 

 

 

 

EURO wurde abgeschalten | Podcast 12-2020