Die Kurse laufen in den besprochenen Bahnen. Gerade das Edelmetall beweist erneut, dass es sich in einem Bullenmarkt befindet. Der Dip wird zuverlässig gekauft und man mosert nicht ewig rum. Die 1860,- beim Gold war vorgegeben, die 1860,- kamen und heute war der Future schon wieder auf 2000,- US$.

Was macht man jetzt in so einer Situation am besten? Vielleicht einfach mal einige Punkte aus den Veröffentlichungen fixieren, die an Ausblick heute schon in den Karten stehen. Gleich ob in den Charts oder in den sich wandelnden politischen Landkarten.

Es bleibt wie immer eine Momentaufnahme und der weiter geführte Ausblick aus einem bekannten Ist-Zustand. Auch die Erfahrung lehrt, selbst die größten Pläne können scheitern oder plötzlich taucht eine unbekannte Partei auf dem Schachbrett auf - so wie 2015.

 


 

Deutschland druckt sich weg - schon wieder
Putins Gold