Derzeit verwandeln die US-Demokraten mit ihrem Wahlbetrug die Vereinigte Staaten in eine Bananenrepublik. Wenn das in dieser Nation überhaupt möglich ist, dann möchte man nicht wissen, wie Wahlen in Deutschland wirklich ablaufen.

 

Fakt 1: Es gibt in mindestens 5 Bundesstaaten dokumentierte und handfeste Belege für begangenen Wahlbetrug: Wisconsin, Michigan, Arizona, Minnesota und Pennsylvania, welche in den Staaten auch publik sind.

Fakt 2: Der große überraschende Sieg von Biden ist auch am Tag 2 nach der Wahl nicht zu Stande gekommen.

Fakt 3: Nachdem Arizona von den Fakenews schon sicher Biden zu geschrieben wurde, ist der Bundesstaat mittlerweile wieder auf offen gesetzt. 

 

Die Fakenews präsentieren aktuell diese Wahlergebnis-Karte der Öffentlichkeit:

 

Die reale Wahl-Karte sieht derzeit aber so aus:

 

 

Wisconsin wird nachgezählt werden, selbes wird auch in Michigan passieren und Pennsylvania wird, wie auch vom Trump-Team schon vermeldet, als Sieg für Donald Trump stehen bleiben.

 

 

Die richtig interessante Karte aber ist diese hier:

 

In den aufgeführten 12 Bundesstaaten halfen National Guards beim Auszählen. Dies berechtigt zur Frage, ob nicht während der laufenden Wahl schon längst ein unabhängiges Audit stattfindet. Laut Aussage vom Trump-Team wird erst am Freitag jedem bekannt sein, wie deutlich Trump die Wahl schon gewonnen hatte.

Soweit das Kurzupdate. Je nachdem wie der Arbeitstag läuft, ist für heute Abend dann auch eine Aufnahme angesetzt.

 


 

 

Kurzupdate US Wahl 2020 plus3
Die Trump Card | Podcast 33-2020