Es war angekündigt, dass ein temporärer Goldkurs von 1840 US$ noch kein Grund zur Freude darstellt, da ein Abrutscht noch ansteht. Und der Abrutsch kam.

Es war angekündigt, den Euro vorerst als Short-Kandidaten zu behandeln. Und der Euro ging short, wie eine heiße Kartoffel.

Es war angekündigt, bei den Indizes, insbesondere beim DAX, Obacht zu geben. Der Wochenschluss nach dramatisch scharfen Abschwüngen unter 14.000.

Es war angekündigt, dass die Anleihen attraktiver werden. Die 2-, 5- und 10-jährigen US-Anleihen klettern bereits in der Yield. Die 5- und 10-Jährigen im Februar mit bereits sehr scharfen Anstiegen. Einzig die 1-Jährigen stehen noch unter Kaufdruck.

Die 10-jährige deutsche Anleihe als Markt-Referenzwert yielded bereits bei "nur noch" -0,3%, obwohl sie Anfang Februar noch bei -0,6% stand.

 

Was lernen wir daraus?

Fundamentale Betrachtungen mögen sich am Markt immer zuletzt niederschlagen. Aber dafür schlagen sie sich auch nieder und wenn, dann gewaltig.

 

Man möge vielleicht gerade den politischen Touch der Berichte vermissen. Aber keine Sorge, alles ist Politik, auch die Märkte.

Und vielleicht möchte jemand entgegenhalten, dass politische Börsen ja "nur kurze Börsen sind". Derjenige sollte schleunigst akzeptieren, dass wir mindestens seit 2008 nur noch politische Börsen haben, sonst wird es ihm der Markt in Kürze schmerzhaft beibringen.

Und daraus folgt auch, derzeit mag der Fokus auf den Kursentwicklungen liegen, aber bestimmte Kursentwicklungen werden uns zwangsläufig neue politische Zustände und Entwicklungen generieren. Es gilt der Ausspruch, der Chart macht die Nachrichten.

Auf Deutschland bezogen heißt das, noch mag die wahnsinnig gewordene Politik- und Regierungsmannschaft so tun, als könne sie das, was sie Gesellschaft, Land und Volkswirtschaft antut, bis zum Saint Nimmerleinstag ignorieren. Dieser Luxus endet in Deutschland aber genau dann, wenn plötzlich auch das Geld und die Komfortzone der großen 30 in Flammen steht.

Auf zum Podcast.

 

 

 

Inhalt:

  • Vorbetrachtung
  • Kalifornien, Supreme Court, 1,9 Trillions
  • Aktien und Anleihen
  • Eurozone versus andere
  • Der Faktor EURUSD
  • Der Short des Euros im Detail
  • Angriff aufs Edelmetall
  • Was geschah am Freitag?
  • Die Krux aus Wechselkurs, Metallkurs und DAX

 

Quellen und Begleitmaterial, für Mitglieder zugänglich:

 


 

 

 

 

 

 

 

Alarmstufe Hellrot
EURUSD Zwischenstand