Wahrlich, du bist nicht allein.

 

Charts von worldgovernmentbonds.com

 

 

Zuerst war geplant, den Podcast unter dem Titel "Einer von uns" anzufertigen. Das war am Donnerstag und Jerome Powell. Doch dann kam der Freitag und Haruhiko Kuroda.

Noch mag es nicht die allgemeine Presse und allgemeine Wahrnehmung registriert haben, aber das Sentiment an den Märkten lässt sich derzeit mit der Formulierung "hoch nervös" am besten beschreiben. Der Aufreger schlechthin bleibt natürlich die Situation bei den Anleihen.

Und hier sprechen wir nicht von einem temporären Ereignis, welches auch noch lokal begrenzt wäre. Nein, hier geht es um einen globalen Event, der gerade erst begonnen hat, aber mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit. 

Auf gut deutsch haben wir nichts anders vorliegen, als wenn die Zentralbanken kräftig Zinsschritte nach oben vollzogen hätten, ohne das diese eben passiert wären.

 

Derweil funktioniert der Euro-Short wie versprochen. Und auch das Edelmetall knallte wie erwartet kräftig nach unten. Doch wo genau stehen wir jetzt? Und was kann man von der kommenden Woche erwarten?

 

Und Dank den Herren Powell und Kuroda darf dieser Podcast trotz Marktlastigkeit sogar mal wieder politisch werden.

 

Viele Vorworte braucht dieses Stück nicht. Der Einleitung kann man es schon entnehmen, es geht natürlich um diese 2 Herren Zentralbanker und was deren Vorgaben für das Ungemach in Puncto Anleihen bedeuten.

An der Stelle muss man jetzt schon darauf hinweisen, dass eben die Kiste mit den Yields bei weiterer Verschärfung auch weitere Kreise sprich Konsequenzen haben wird. Man darf sich daher schon mal die Kette: Yields -> Aktien -> Immobilien -> Banken fest einprägen.

 

Und bei so viel Alarm in der Küche gilt es natürlich, einen ganz intensiven Blick darauf zu werfen, was denn die geliebten Edelmetalle veranstalten. Sollten sie derzeit unruhig schlafen, so kann man das verstehen. Es sei aber versichert, amtierende Regierungen, deren Mitglieder und auch ein Klaus Schwab schlafen derzeit sehr unruhig - spätestens seit Freitag. Zumindest wenn sie verstehen, was da gerade in Leuchtbuchstaben an die Wand gemalt wird.

Dem Begleitmaterial zu diesem Podcast sollte hinreichend Beachtung geschenkt werden.

 

 

 

 

 

Begleitmaterial, für Mitglieder zugänglich:

 

 


 

Chartupdate: Opportunitäten
Billiger wirds nicht