Wie: Follow the Pen, folge Le Pen oder auch folge den Prozenten. Aber nicht der Propaganda.

Das erste Quartal 2022 ist abgeschlossen. Mit Stichtag 31.03.2022 weißt das CFD-Handelskonto folgende Performance aus:

Zuwachs Kapital (Balance): +193%
Zuwachs noch nicht realisierter Gewinn (G/V): +71%
Damit steigt die laufende Equity (NAV) um: +140%

Die Zuwachsraten beziehen sich auf ein US Dollar geführtes Handelskonto, hier selbstverständlich mit eingesetztem Hebel. Da im Berichtszeitraum der Euro zum US-Dollar gefallen ist, weil der US-Dollar anstieg, fallen die zu verzeichnenden Gewinne in Euro gerechnet noch etwas höher aus. Und selbstverständlich enthalten diese Prozente nicht die Krönung der geplatzten Tech-Bubble. Namentlich als Bitcoin bekannt. 

Auch die ungehebelte Front kann sich sehen lassen. Ein gewichtetes Metallkonto - natürlich mit US-Dollar Komponente: +9%. Und auch das Metall der strahlenden Kategorie treibt sich aus eigener Kraft voran. Im ersten Quartal 2022: +35%  Somit gilt: Inflation ist nur, wenn man nicht richtig positioniert ist.

 

Natürlich handelt es sich bei den Werten um eine Momentaufnahme. Bei derzeitiger Gesamtentwicklung und Year-to-Date wäre es sogar noch etwas mehr und die ursächlichen Trades sind ja auch noch nicht in Gänze abgeschlossen. Warum auch?

 

Aber viel wichtiger als das Umherwerfen mit Performance-Prozenten ist das Fundament, die Grundlage dieser Zuwachsraten, welche die Heerschar der Scharlatane, Blender und Schwätzer auf die ihnen zustehenden Plätze verweist. Und mit Grundlage ist nicht die gepredigte US-Dollar long Ausrichtung gemeint, sie ist ja nur Folge, nicht Ursache. Sondern eben die Richtigkeit der analysierten Vorgänge auf dem Globus. Sei es politisch, finanziell oder eben auch mit Blick auf die Interessengemeinschaft Sumpf.

 

Kurz um: Ja, wir gewinnen, sie verlieren! Und zwar gewaltig.

 

Und schon sind wir wieder bei dem Verbrecherpack der Polit-, Finanz- und Medien-Huren. Und was machen sie, wenn plötzlich und "unerwartet" ein Sieg von Marine Le Pen in Frankreich droht? Und Sonderermittler Durham nun auch John Podesta verhört? Richtig, sie erzählen die nächste abscheuliche Kriegslüge zur Vereinnahmung der Massen. Ganz nach Schema, ganz nach praktiziertem Handbuch. Jetzt soll Russland angeblich Giftgas in Mariupol eingesetzt haben. Wer es glaubt, wird selig.

Als Quelle der infamen Lüge benennt man das AZOW-Regiment. Also genau das, welches sich mit NAZI-Runen schmückt und eben im Geiste dieser Ideologie agiert und marschiert.

 

Auffällig, gerade bei der deutschen Presstitutions-Industrie. Wenn Zelensky seine AZOW-Nazis im griechischen Parlament Reden schwingen wollen, und damit sofort einen Eklat auslösen, dem sich auch Ex-Regierungschef Tsipras nicht verschließt, dann herrscht bei den Desinformations-Schreibern natürlich Funkstille.

PS: Nazis dem griechischen Parlament die Geschichten vom toten Hund erzählen lassen, also auf die Dummheit muss man erstmal kommen.

 

Was für vertrauenserweckende Gesichter....

 

 

 

Geplant war der Podcast eigentlich als Bestandsaufnahme nicht nur in Sachen Finanzen und Prozente, sondern eben auch mit Blick auf das, was die politische IG Sumpf derzeit auseinander treibt. Daraus ist dann doch ein Grundsatzpodcast über Sieg und Niederlage, den Deutschen Orden, Wahlbetrug und Front National - also Rassemblement National geworden.    

Kleiner Spoiler: Ja, sie zerlegen sich tatsächlich selbst. Und Ja, wir gewinnen, sie verlieren. Messbar!

 

 

 

Inhalt:

  • Performance, Prozente und Profit
  • Was die Zahlen sagen und was nicht
  • Stein des Anstoßes
  • Die Minus-Performance der Great Resetler
  • ESG ein Trümmerfeld
  • Frankreichwahl - und plötzlich ist der Schrecken groß
  • Le Pen - die 3 Aspekte der Wahl
  • Schwerpunkt Wahlbetrug
  • Der Front National und der Deutsche Orden
  • Söder - der Gockel mit den immer falschen Federn
  • Die Presse hetzt und Scholz verliert
  • Psychologie der Massen

 

 


 

Nichts kann stoppen, was da kommt - wirklich nichts
Das Ende aller Lügen | Podcast 11-2022