Normal denkende und geistig gesunde Menschen können wahrscheinlich nicht nachvollziehen, was die neuerlichen AKW-Pläne in den Reihen der Grünen für Staudämme an Verwirrung und Verzweifelung brechen lassen. Um hier Verständnis zu schaffen, es ist ungefähr so, als hätte Donald Trump plötzlich Hillary Clinton als seine Vize-Präsidentin bestimmt.

Nun ja, jeder Vergleich hat seine Schwächen. Wie der spätere Verlauf gezeigt hat, ist ein Unterschied zu Mike Pence nicht wirklich auszumachen. Allerdings hat auch die Beisetzungs-Zeromonie von George Bush Senior am 5. Dezember 2018 bewiesen, dass man schon damals ganz genau wusste, wen man sich mit Mike Pence ganz eng an sich band. Und alles andere führt heute zu weit.

 

 

 

Derweil hat man festgestellt, der Nordstream Pipeline fehlt ein Stück an Rohr. Und man hat auch festgestellt, dass es Putin definitiv nicht gewesen ist.

Moment, weder Presse noch irgendeine Regierung habe doch Putin explizit aus dem Kreis der Verdächtigen herausgenommen und eine Entschuldigung geäußert? Eben drum. 

Zuerst verweigert Schweden seine Ermittlungserkenntnisse öffentlich zu machen oder gar mit anderen Staaten zusammenzuarbeiten. Man klassifiziert Untersuchung und Ergebnisse als Streng geheim. Jetzt äußern sich Wirtschaftsministerium, Außenministerium und Kanzler Scholz und verstecken sich hinter dem gleichen Märchen. Und geben zu verstehen, dass man ganz genau wisse, wer hier was mit dem wohl größten und bedeutsamsten Infrastruktur-Projekt Deutschlands und diesem Kontinent angestellt hat.

Und an der Stelle ist es ganz einfach. Würden die gewonnenen geheimen Erkenntnisse Putin nicht nur belasten, sondern überführen, keiner, aber auch wirklich keiner würde sich hinter dem durchsichtigen Top Secret Feigenblatt verstecken.

Hallo Bundesregierung, die ganze Welt weiß bereits, dass der Befehl zur Sprengung aus Washington kam. Wird Zeit für eine weitere Runde an Sanktionen, oder?

 

Festzuhalten bleibt: So groß wie die Lächerlichkeit und Absurdität, die Sabotage zu vertuschen, ist auch die kriminelle Energie und der Hochverrat, der sich dahinter verbirgt.

 

Interessanter Umstand, dass ausgerechnet jetzt in Schweden eine andere Regierung das Zepter schwingt. Eine Minderheitsregierung, die von der Presse als "konservativer Block" bezeichnet wird, weil eben keine Sozialdemokraten mit dabei sind. Und dieser Block agiert unter den wachsamen Augen der Schwedendemokraten - nur so kommt er auf Mehrheiten. Die neue Regierung bedeutet nicht, dass in Schweden plötzlich Freundschaft nach Russland ausgebrochen ist, aber es bedeutet, dass die Liebe zu der übrigen EU von nun an eine wesentlich schwierigere ist. Und wo Erkenntnisse zur Sabotage der Pipelines in den Schubladen schlummern, wird die Fortentwicklung nach den Midterms eine ganz besondere.

Schon erstaunlich, wie die IG Sumpf es schafft, mit jedem weiteren Schritt, auch immer neues Kompromat gegen sich selbst herzustellen. Beeindruckend.

 

Nicht minder beeindruckend, wie im Zuge wachsender Energieknappheit, galoppierender Teuerung - nicht wegen ausgelasteter Kapazitäten, sondern wegen negativer Kapazitäten, die Märkte gerade wieder den Short-Squeeze in den Indizes feiern. Na ja, man muss nicht jeden Unsinn mitmachen, der Ausgang steht schon jetzt fest. Vorerst gibt es hier nichts zu tun. Yen-Engagement vorerst gestoppt, gleiches beim EM-Zukauf, Abwarten ist das Gebot der Stunde.

 

Damit auch Zeit, andere Problemfelder zu ergründen und zu recherchieren. Und an der Stelle schon eine Ankündigung vorab: Das Thema, welches als Nächstes hier behandelt wird, hat eine solche Schlagkraft, dass selbst Fürst Walter einen Kasten Champagner köpfen würde. Man möge glauben, Zinsen und Immobilienkredite sind ein Problem - viel zu kurz gedacht.

Bevor das aber öffentlich geht, muss ich noch einige Zahlen und Daten stichfest bekommen und das ist in dem Sektor nicht einfach. Ein paar Tage werde ich dafür noch brauchen. 

Entlohnung folgt.

 


 

 

 

 

Liz Truss tritt ab - nächste Katastrophe für WEF
Die Bundesnetzagentur lügt - immer noch