3 Kriege – Uran, Köpfe, Kompromat | Podcast 01-2022

Über Nacht und ohne Vorzeichen startet in Kasachstan eine Revolution, die in Geschwindigkeit und Eskalation selbst den Maidan zum gemütlichen Fingerhakeln verkommen lässt.

 

 

 

Welch Zufall doch, dass Kasachstan der mit Abstand bedeutendste Kern-Brennstoff-Lieferant der Welt ist und gerade jetzt die EU dabei ist, auch auf den fahrenden Zug der Kernkraft-Wiederbelebung aufzuspringen. 

Da erübrigt sich ja schon der Hinweis, dass die noch laufende Ukraine-Front nicht nach einem siegreichen Heimspiel für für die westlichen Allianzen ausschaut und komischer Weise auch Kasachstan mit zum Vorgarten von Putins Russland zählt.

 

Tja, Donald Trump sein Deal mit den saudischen Öl-Herrschern hat halt auf dem Globus mehr verändert, als die meisten bereit sind, selbst heute überhaupt verstehen zu wollen.  

(mehr …)

Utopia Deficit | Podcast 39-2021

Sie verlieren halt. Wer? Sie hier. Oder haben sie je daran gezweifelt?

Nicht nur die Freude über die Worte von Powell musste der Realität, welche der Zentralbankchef auch selbst anrührte, weichen. Auch in Deutschland wird der politische Sumpf Opfer seiner selbst geschaffenen Realitäten. Der heute Vormittag bereitgestellte Artikel gibt bereits einen Einblick.

 

Gestern am 17.12.2021 platzt die sprichwörtliche Bombe. Auch Peter Tschentscher weißt man schwerstes Södertum nach. Ganz offiziell und durch das CDU nahe Blatt von WELT. Ein Wunder, dass es ausgerechnet an dem Tag passiert, wo die CDU sich den Friedrich Merz vor den Karren spannt. Und er soll jetzt den Laden aus dem Morast rausholen? Wirklich?

Die Frage für das große Bild ist natürlich: Was ist denn da eigentlich los? Und wie ist das zu verstehen?

Das ausgerechnet ein Kubicki, der ja am 10.12.2021 noch fleißig für die Impfpflicht votierte, sich heute erdreistet, Impfpflicht-Befürworter zu beschimpfen, offenbart zumindest mal eines: DIE PANIK IST IN ALLEN LAGERN GROß. Zu recht.

 

(mehr …)

Phasen des Unterganges | Podcast 38-2021

Auch ein Untergang kennt seine Etappen. Und heute wurde die nächste Runde mit Pauken und Trompeten eingeläutet.

Das beste daran, die wenigsten haben es überhaupt mitkommen. Ausgenommen die Schwergewichte, die diesen Endkampf austragen.

Die intellektuellen Leicht- und Fliegengewichte aus Medienbordell und europäischer Politik bleiben komplett im Dunkel des Ahnungslosen. Dabei betrifft es sie unmittelbar. Sie sind so etwas wie der Boxhandschuh, der sich aussuchen darf, über welche Faust er schlüpft.

Das Problem: Entweder zerreißt es sie bei dem Versuch, über beide Fäuste der Kombattanten passen zu wollen. Oder die Wucht des Dampfhammers der Kolosse zerfetzt sie in tausend Stücke.

 

Ja wahrlich, diese Ampel, die wir derzeit Regierung schimpfen müssen, schickt sich an, die kürzeste Amtszeit in der Historie der Bundesrepublik Deutschland für sich zu verbuchen. Allein Sleepy Joe hat 4, 5 Monate gebraucht, bis seine Ratings in den Keller stürzten. Der deutsche Hampelverein ist noch keine 10 Tage im Amt. Besitzt schon jetzt das Ansehen und die Gebaren eines Lukaschenko, hat das Volk auf den Barrikaden, die Wirtschaft gegen sich und hat sich selbst bereits komplett ins Ausgespielt - innen, wie außen.

Muss man auch erst mal packen.

 

(mehr …)

Black Friday – geliefert wie versprochen | Podcast 37-2021

Am 13.11.2021 lautete die Aussage: 2 Wochen Noch. Am 17.11.2021 hieß es: Letzter Aufruf. Und wer am 22.11.2021 zur: Halbzeit immer noch nicht wusste, was die Stunde geschlagen hat, war am Black Friday definitiv der Lieferbote und nicht der glückliche Empfänger.

 

 

Der Abverkauf am Freitag historisch einmalig, seit 70 Jahren haben die Kurse so etwas nicht mehr gesehen. Und sie werden noch viel mehr zu sehen bekommen.

Natürlich hängt es damit zusammen, dass politische Akteure ihre Karten nun vollends ausgespielt haben. Damit auch logisch: Nun ist die Gegenpartei, mitunter die Gegenparteien am Zug. Und was für ein Zug da abwärts fährt.

Eilig schieben Politik und Medien das Zauberwort Omicron hinterher. Netter Versuch, aber leicht zu durchschauen, dass hinter dem Mutant ein ganz anderes Motiv als Panik-Impfen steckt.

Das mag an der Stelle paradox klingen, aber das weiter auf B11529 rum reiten, macht genau das kaputt, was man will: Panik-Impfen.

 

(mehr …)

Halbzeit | Podcast 36-2021

 

Ja, es ist Halbzeit. Und wahrscheinlich wird erst die spätere Geschichtsschreibung darauf kommen, dass der 20.11.2021 wirklich einen globalen Wendepunkt darstellt. Nicht nur Österreich ist aufgestanden.

Auch in UK, Frankreich, Italien, Kroatien aber auch im Corona-Faschismus-Mekka Australien heißt es ganz einfach: NEIN.

 

Embed from Getty Images

[Australien, Melbourne 20.11.2021] 

 

In Deutschland versickert die einst klar definierte politische Macht unaufhörlich in einem undefinierbaren Morast. In welchem die Sumpfmonster sichtbar selbst nicht mehr den Durchblick haben. Und mit lautem Geschrei versuchen, das Unabwendbare aufzuhalten. Mit dabei natürlich der eifrig umhergereichte Schwarze Peter der Schuld, mit dem nicht nur der Ungeimpfte beworfen wird. 

Wie der Finanzmarkt darauf reagiert, den Vorgeschmack gab es bereits am Freitag. Die Frage ist: Was glauben sie, ist es seit Freitag schon besser geworden?

Die heilige Spritze als globaler Game-Changer gepriesen und verkauft. Und sie dreht tatsächlich das Spiel, nur sichtbar anders, als vorgestellt.

 

(mehr …)

2 Wochen noch | Podcast 35-2021

Es bleibt das alte Problem. Utopien lassen sich eben nicht per Gesetz und Gummiknüppel in Realitäten verwandeln. Erst recht nicht, wenn es komplett spinnerte sind. 

 

Die MRNA-Spritze wurde als der große "Game Changer" gepriesen und verkauft. Sie wissen schon: "Kaufst du jetzt endlich freiwillig oder muss ich nachhelfen"?

Sie sehen selbst, was die Fallzahlen derzeit anstellen - nicht nur in Deutschland.

An der Stelle ist es übrig, die Unterredung über Gefährlichkeit und Nebenwirkungen zu versprochenem Schutz der Spritze anzustimmen. In der rein volkswirtschaftlichen Betrachtung ist nur eines entscheidend: Ist es der segensreiche Game Changer, Ja oder Nein?

Auch vollkommen gleichgültig, ob wir uns durch politische Order oder durch Krankheitsausfälle erneut in eine globale Lockdown-Situation wie im März 2020 bewegen. Dem einbrechenden Umsatz und BIP ist es gleich, ob es nicht generiert wird, weil man nicht darf oder weil man nicht kann.

 

Allein in Deutschland möge sich der ein oder andere ja darauf ausruhen, dass eine Ampel endlich mit einem neuen Kanzler und einem neuen Covid-Gesetz das Ruder des Handelns in die Hand nehmen wird. Und weil das Konglomerat auch noch grün gefärbt ist, kann es ja nur besser werden...

An der Stelle sei gesagt: Dieser Personenkreis solle sich nicht wundern, wenn in 2 Wochen die Realitäten ganz andere sind und utopische Traumblasen vollends von neuen Wirklichkeiten überrollt werden.

 

Da ist es doch nur zu bezeichnend, dass der Wendepunkt der allgemeinen Wahrnehmung mal wieder mit Karneval und Faschingstreiben einhergeht.

Sie wissen schon: Nur eine milde Erkältung und alles andere ist böse rechte aluhuttragende Panikmache von Verschwörungsschwurblern.... 

 

(mehr …)

Nichts kann es stoppen | Podcast 34-2021

Und das im positivem Sinne.

 

Überreizt man sein Blatt, kann man eben nur verlieren. Und ein Kartenhaus, welches aus Lügen, Framing und Utopien gezimmert worden ist, ist im Bestand stets endlich und erst recht nicht mehr zu retten, wenn der Einsturz schon begonnen hat.

Ihre Narrative brechen auf breiter Front:
Inflation sei nur "transitory" - denkste. Bei der Fantasieblase Ampel wird die "Menge an Gemeinsamkeiten" ja doch kleiner, statt größer. Auch ist nicht mehr zu leugnen, dass Geimpfte weder gesünder noch freier sind. Und es natürlich nicht bei 2 oder 3 Spritzen bleibt.

 

Und das entscheidenste Covid 19 - Narrativ überhaupt: UM ZU LEBEN, MUSST DU IMPFEN. ist mit der Pfizer-Pille auch dahin.

 

Die Strategie Geimpfte gegen Ungeimpfte weiter auszuspielen, sie offenbart sich von Stunde zu Stunde immer mehr Leuten. Und in selber Geschwindigkeit verliert das Schema auch seine Wirkung.

 

Und wie schon hinlänglich be- und versprochen, wird sich die Phalanx des kriminellen deutschen Politsumpfes beim Streit um die Macht gegenseitig meucheln. Die Causa Scholz-Kahrs, die plötzlich und unerwartet auftauchende SMS vom Jens Spahn und der wuchtbrummige Helge Braun sind da natürlich nur ein Anfang. Und bei weitem kein schlechter.

 

Auch in den Staaten geben sich Panik und Zuversicht die Klinke in die Hand. Es kommt halt darauf an, aus welcher Perspektive man es sehen möchte.

Fakt ist eines, Donald Trump und seine Mannen sind es derzeit nicht, die die Hosen gestrichen voll haben. Fragen sie mal den Papst.

Und in das anrüchige Schnarchkonzert von Sleepy Joe, der Virginia-Wahl, dem Maxwell-Prozess und der Durham-Verhaftungen im Clinton-Team kommt Notenbankchef Powell und schiebt einen Bremsklotz in die Dollar-Druck-Maschine. 

 

(mehr …)

Panik – Es Precht! | Podcast 33-2021

Das Kartenhaus der globalen Utopien, gezimmert aus Framing, Lügen und kriminellen Machenschaften verkittet mit dem stinkenden Mörtel des Great Reset, es zerbricht nicht nur. Es fliegt vor den Augen auseinander.

In der politischen Ebene haben wir die plötzlichen Rücktritte und Frühverabschiedungen in den Ruhestand bzw. die Fraktionsbank der Korruptions-Ermittlungen. Und einen Biden, der sich schon jetzt im Vatikan in die Hosen macht, nur wenn er daran denkt, wieder zurück in die USA zu müssen, wo er bei keiner einzigen Seele mehr Rückhalt genießt. Außer bei Anderson Cooper.

Und auch in der medialen Ebene hat die erste Garde der Funktions-Eliten Lunte gerochen, dass es schon eher gestern als heute an der Zeit wäre, die Checkliste des Wendehalses abzuarbeiten.

Gemeint ist natürlich die Framing-Kanone des Staatsfunk Markus Lanz und der wild umher philosophierende Richard David Precht, die in einem gemeinsamen Auftritt ins Lager der sogenannten Leugner, Schwurbler und VTler wechseln.

 

Fakt ist eines:

Besser wird die Sachlage in der kommenden Woche nicht! Besonders wenn man sich vor Augen führt, was man sich zur Lösung des Supply-Chain-Kollaps in den USA ausgedacht hat. Da kommst du nie drauf: VERSPROCHEN!

Und schaut man sich an, was aus den beiden Zentralbank-Sitzungen der Bank of Canada und der EZB vermeldet wird, dann lässt es sich nur mit einem Wort beschreiben: Resignation.

 

(mehr …)

Nur ein Podcast | PC 32-2021

Wer nur nach Gold ausschau hält, übersieht den Diamanten. Und nein, auch diesmal ist nicht Uran gemeint.

Es gibt einiges an vielen kleinen Diamanten, die ein Great-Resetler / Corona-Faschist nicht als wertvoll sondern arg störend und hinderlich bezeichnet. Im großen und ganzen ist die Sachlage aber relativ unverändert, eben unverändert absurd. Lichtblick ist, dass der Zustand der Dauerabsurdität eben die Leute nicht mehr auf der Couch festhält, zumindest wenn man aus Deutschland hinaus schaut. 

Ganz anders bei den Frachtschiffe vor den Umschlage-Häfen dieser Welt, hier wird der Ozean zum neuen Liegesofa des Globalismus.

 

Denken sie jetzt aber ja nicht, es würde die Phalanx aus hirngewaschenen Marktteilnehmern irgendwie tangieren. Wir haben halt keine Märkte, schon erst recht keine, die nach den regeln einer Wirtschaft oder eines Kapitalismus funktionieren. Gleich der Pandemie und der Demokratie: Im Grunde ist alles nur eine Simulation. 

 

(mehr …)

Kettenreaktion | Podcast 31-2021

Die Supply-Chain knirscht an allen Ecken und Enden, rund um den Globus. Die Folge: leere Regale, bei verstopften Häfen und Stromausfällen. Wohlgemerkt, rund um den Globus und nicht nur in UK.

 

Die Frage ist, was ist denn da los? Warum eigentlich zerbricht gerade das Netzwerk der Versorgungseinheiten? Und warum zerbricht es jetzt? 

Stromausfall im Libanon, Stromausfälle in China, und auch Indien droht der komplette Blackout. Leere Regale kennt nicht nur der Brite, sie kennt mittlerweile auch der US-Amerikaner, obwohl sich vor der Küste in Kalifornien die Frachter quasi aufstapeln. Und wann gab es in Deutschland eigentlich keine Kohle mehr?

Woher der Mangel, obwohl eigentlich alles da ist?

 

Natürlich gibt es nicht wenige, die jetzt sofort an den illustren Herrn im Titelbild denken. Damit liegen sie nicht ganz falsch, denn es hat gewiss etwas mit dieser Fantasterei namens The Great Reset zu tun. Aber es kann an der Stelle versichert werden, es ist garantiert nicht das Szenario, was ein Klaus Schwab und seine Mannen sich vorgestellt haben. 

(mehr …)