Billiger wirds nicht

Als Kurzinfo:

Chart beim Platin bereinigt. Gold/Silber Ratio nach oben exakt bis zum Wochenwiderstand (67,40), der Euroshort verrichtet seine Arbeit. 

Die "Märkte" warteten tatsächlich auf eine Ansage von Jerome Powell. Doch was er ihnen erzählte, wird auch Regierungen nicht gefallen haben. Heute früh um 2 Uhr dann noch der Chef der japanischen Notenbank mit einem Statement zu den Yields und erneut war die Panik groß. Helfen konnte dann nur eilig nachgeschobene chinesische Jubelmeldungen aus der Kategorie: "Vorwärts immer, Rückwärts nimmer". Also nichts konkretes, nur Versprechungen. 

Gold und Silber selbst: Es sollte auslangen!

Nächsten Marken nach unten wären beim Gold: 1676, beim Silber 24,75

 

Podcast folgt. 

 


 

 

 

BOOOM | TRUMP SCHLÄGT ZURÜCK

Donald Trump hat am 14.01.2021 sämtliche Geheimdienst-Dokumente zu OBAMAGATE freigegeben.

 

Kein Fake, kein Witz, es geht in den USA Medien gerade rauf und runter. Naja, CNN wieder mit Verzögerung. Müssen sich noch überlegen, wie sie das wieder verschweigen.

(Video gesichert, sollte Twitter tatsächlich auch FOX abschalten, geht es anderweitig online)

 

Donald Trump hat die lang erwartete Freigabe der Obamagate-Dokumente veranlasst. Die ausführliche Erklärung zu Obamagate und was sich hinter diesem Skandal-Schlagwort verbirgt, befindet sich HIER 

Wichtigster Umstand mit Blick auf die anstehende Einschwörung von Joe Biden: Das Skandal-Paket, welches mal ganz klein als Fisa-Gate anfing, umfasst Hochverrat, Korruption, Rechts- und Verfassungsbruch. Und besonders pikant, auch Möchtegern-Präsident Joe Biden ist von Anfang an mit involviert.

Der Schachzug von Trump war im Lager seiner Anhänger schon lange erwartet worden. Um genau zu sein, seit 4 Jahren wartete man eigentlich darauf, hier den Kehraus beginnen zu lassen. Mal sehen ob morgen am Tag 5 vor der geplanten Vereidigung, PANIC IN DC ausbricht?

 

Doch damit ist die Freude noch nicht zu Ende. Auch Twitter Chef Jack Dorsey ereilt seine ganz persönliche Deklassifizierung. Project Veritas ist von einem Twitter-Insider ein Video zu gespielt worden, in dem Jack seine groß angelegte Zensur-Agenda gesteht, welche weit über Donald Trump hinaus geht. Und nach dem 20. Januar 2021 auch noch weiter ausgebaut werden soll.

(Video gesichert)

Die Twitter Aktie verlor in dieser Handelswoche dank seiner Säuberungswelle bereits 14%, aktueller Kurs: 37,52EUR
Facebook rangiert bei etwa -7%. 

 

Wie gesagt, 2021 steht für Überraschungen. 


 

Mögen die Spiele beginnen | Podcast 36-2020

Sie versuchen es, sie versuchen es, sie versuchen es - immer mit dem gleichen Mittel, immer mit der gleichen Taktik. Obwohl die Erfahrung der letzten 4 Jahre ihnen hätte eigentlich beibringen müssen, dass so nicht ein Millimeter Land zu gewinnen ist.

Die Rede ist natürlich von der Fakenews - Maschinerie, welche die überbordenden Beweise für den gemeinschaftlich verabredeten und begangenen Wahlbetrug nun als Verschwörungstheorie versucht darzustellen.

 

Ein Team aus Top-Anwälten, darunter der ehemalige Bürgermeister von New York, mit Koffern voller Beweise, vereidigten Zeugenaussagen und Auswertungen - alles nur Verschwörungstheorie.

Die deutsche Justiz genehmigt in Frankfurt Server-Beschlagnahmungen - weil alles nur Verschwörungstheorie.

Joe Biden aktivert heute wieder seinen Spenden-Fonds zur Sicherung der Machtübernahme - weil alles nur Verschwörungstheorie.

Und obendrein berufen sich die deutschen FakeNews auf die "Fact-Checker" der US-Fakenews, welche nicht mal mitbekommen haben, dass sie in ihren Abhandlungen genau das bestätigen, was Trumps Team vorgetragen hat. Siehe Artikel CNN:

 

 

 

Aber all das ist nichts, ist rein gar nichts, gegen das, was jetzt kommt!

Frisch aus dem langsam backenden Ofen der Justiz, mit Datum vom 20. November 2020.

 

(mehr …)

Update: US-Wahl, Pfizer, Biden, Merz

Na was für ein seltsamer Zufall doch, dass 6 Tage nach Wahlbeginn und 3 Tage nachdem die Presse nebst World-Wide-Korruption.Inc ihren ungekrönten König Biden feiern, der Pfizer Konzern plötzlich vermeldet, einen Impfstoff zu besitzen.

Die Vermeldung übertüntcht natürlich alles, was vorher an Reaktionserwartung an die Tafel gemalt wurde. Hier aber auch mit der dazugehörigen Portion Korruption. Alle Assets und Währungen reagierten zur Markt-Eröffnung wie erwartet. Einzig das Aktien-Segment verhielt sich widersprüchlich. Und dann kam Pfizer nebstAusbruch. Entsprechendes Geld hat also wieder mehr gewusst, als andere.

 

Ganz aktuell: Pressekonferenz des offiziellen Wahlleiters in Georgia (Auszüge):

"Wir werden feststellen, dass die Leute illegal gewählt haben. Das wird passieren. Es wird Doppelwähler geben ... Das wird gefunden."

Weiterhin: "Wir haben alles für ein Audit"

 

Auch heute am Montag gestartet - die Zählung der Briefwahlstimmen von New York City. Richtig, erst heute. Die New York Post muss es wissen.

 

Ob es Georgia sein wird oder schon allein die Auszählung von New York City - die aktuell noch projizierte Mehrheit im Unterhaus der Demokraten von genau einem Sitz, steht damit kurz vor dem Wegbrechen. Es wäre mal der erste Schritt, den Partyjubel der Fakenews-Zombies und Schlafschafe abrupt enden zu lassen. Und den Fokus wieder auf das Geschehen zu lenken. Und dann gibt es noch Nevada, Arizona, Wisconsin, Nebraska, Michigan und Pennsylvania.

Ohne Mehrheit in Senat und Verlust der Mehrheit im Unterhaus, steht König Biden ziemlich verlassen auf weiter Flur. Und als allerletzte Backdoor: Regulär wird ein Impeachment-Verfahren vom Unterhaus beantragt und im Senat verhandelt. Soweit wird es aber nicht kommen.

In der jetzigen Projektion rechnet man Georgia zu Biden, und Biden werden 279 Wahlmänner zugeschrieben. Georgia steht für 16 Wahlmänner und der Rest ist dann Mathe.

Für diesen Samstag ist ein Marsch der Trump-Anhänger auf Washington DC angesetzt - dann wären wir bei Tag 10 nach der Wahl. Genug Dunkelheit.

 

Eigentlich sollte heute noch ein Podcast stattfinden, leider muss das Stück doch vertagt werden. Zur Vorschau, es geht um etwas, das eben nicht passieren wird: Biden als Präsident und wie dann der Merz Kanzler wird bzw. gerne werden will. Ab einem gewissen Punkt der Ereignisse, ist es dann wirklich wie ein offenes Buch, was diese Verbrecher sich für eine Zukunft vorstellen. Aber aus diesem wird dann morgen vorgelesen.

 


 

Kurzupdate: US-Wahl plus6

Wir sind im Tag 6 nach der US-Wahl und der verifizierte offizielle Stand der Stimmauszählung ist folgender. Natürlich kann dieser von der medialen Projektion abweichen...

 

 

Alaska (AK): Auszählung läuft
North Carolina (NC): Auszählung läuft
Georgia (GA): Neuauszählung
Arizona (AZ): Zählung 1 läuft noch, danach Neuauszählung, Klage gestartet
Nevada (NV): Zählung läuft noch, Ungültige Stimmen (Clark County), Klage angekündigt
Nebraska (NE): Untersuchung läuft
Wisconsin (WI): Neuzählung, Irreguläres Verhältnis registrierte Wähler zu Stimmabgabe
Michigan (MI): Neuzählung, Softwaremanipulation, 14.000 Tote als registrierte Wähler
Pennsylvania (PA): Generelle Überprüfung, illegal zurückdatierte Stimmzettel (USPS), Verhältnis registrierte Wähler zu Stimmabgabe, Wahlbeobachter geblockt, 80.000 weitere Briefwahlstimmen und 105.000 Stimmzettel des Militärs ausstehend, Rekord an 90 jährigen registrierten Wählern.

 

In 9 Bundesstaaten gibt es immer noch kein offiziell bestätigtes Endergebnis. In 7 Staaten davon Streitigkeiten über den generellen Ablauf der Wahl. Bis zum 14. Dezember 2020 müssen diese rechtlich geklärt sein.

 

 

Und auch wenn die deutsche Presselandschaft nicht müde wird, Biden als Präsident auszurufen, er ist halt nur ein Präsident-Projected.

Das von US-Medien gespeiste DecisionDeskHQ gibt den derzeitigen Stand der Auszählung wie folgt an:

 

 

 


 

 

Kurzupdate: US Wahl 2020

Derzeit verwandeln die US-Demokraten mit ihrem Wahlbetrug die Vereinigte Staaten in eine Bananenrepublik. Wenn das in dieser Nation überhaupt möglich ist, dann möchte man nicht wissen, wie Wahlen in Deutschland wirklich ablaufen.

 

Fakt 1: Es gibt in mindestens 5 Bundesstaaten dokumentierte und handfeste Belege für begangenen Wahlbetrug: Wisconsin, Michigan, Arizona, Minnesota und Pennsylvania, welche in den Staaten auch publik sind.

Fakt 2: Der große überraschende Sieg von Biden ist auch am Tag 2 nach der Wahl nicht zu Stande gekommen.

Fakt 3: Nachdem Arizona von den Fakenews schon sicher Biden zu geschrieben wurde, ist der Bundesstaat mittlerweile wieder auf offen gesetzt. 

 

Die Fakenews präsentieren aktuell diese Wahlergebnis-Karte der Öffentlichkeit:

 

Die reale Wahl-Karte sieht derzeit aber so aus:

 

 

Wisconsin wird nachgezählt werden, selbes wird auch in Michigan passieren und Pennsylvania wird, wie auch vom Trump-Team schon vermeldet, als Sieg für Donald Trump stehen bleiben.

 

 

Die richtig interessante Karte aber ist diese hier:

 

In den aufgeführten 12 Bundesstaaten halfen National Guards beim Auszählen. Dies berechtigt zur Frage, ob nicht während der laufenden Wahl schon längst ein unabhängiges Audit stattfindet. Laut Aussage vom Trump-Team wird erst am Freitag jedem bekannt sein, wie deutlich Trump die Wahl schon gewonnen hatte.

Soweit das Kurzupdate. Je nachdem wie der Arbeitstag läuft, ist für heute Abend dann auch eine Aufnahme angesetzt.

 


 

 

Kurzupdate 07.10.2020

Die Oberaufsicht der US-Geheimdienste (DNI) hat in der Nacht zum Mittwoch ihren Dokumente-Schrank erneut geöffnet.

Es kommen handschriftliche Notizen des EX-CIA Chef John Brennan zu Tage, die belgen: Er unterrichtete Barrack Obama, dass Hillary Clinton die angebliche Trump-Russland-Verbindung extra inszeniere.

Wie kommentiert man das jetzt anders, als mit GAME OVER.

 

Wegen laufender Konjunktur - ein Kurzupdate in Schriftform.

(mehr …)