Chart des Tages – Yen

USD-JPY Tageschart

Selbstverständlich ist es der Yen. Wie beschrieben war die Zentralbank von Japan an der Reihe - und sie kam mit Pauken und Trompeten. Der schon lange im Chartbild vorgeschriebene Weg des Gap-Schlusses damit erreicht. 

Besonderer Bonus, der Auftrieb des USDJPY tangiert weder Gold noch Edelmetalle - eine Entkoppelung von besonderer Bedeutung, über die es noch zu sprechen gilt. Dollar long, EMs long - wie besprochen, was will man mehr?

Auf anderen Wirtschaftsseiten werden sie den heutigen Yen-Boost, mit etwa folgenden Kommentaren versehen, vorfinden: "Verlieren die Japaner das Vertrauen in ihre Währung - sie sollten...". Oder etwas, was in die Richtung des überdruckten und total verwässerten Yens reicht.

All solche Verkündungen beachten folgendes nicht. Zu Zeiten von Bretton Woods belief sich der Wert des an den USD gebundenen Yens auf 360 USD|JPY. Nach Bretton-Woods und der Einführung des US Dollar Indexes im Jahre 1973 notierte der Wert des Yen im frei floatenden Wechselkurssystem bei etwa 260 USD|JPY.

Anhand der Fakten sagen sie jetzt bitte nochmal, dass der Yen binnen 47 Jahren in freier Wildbahn auch nur ein Mikrogramm an Wert verloren hätte.

Podcast in Arbeit.


 

Wenn das Schiff sinkt, …

dann kommen die Ratten aus ihren Ritzen. 
Und Friedrich Merz greift nach CDU Vorsitz und Kanzlerschaft.

Wie heute durch die DPA vermeldet wurde, will Friedrich Merz um den Vorsitz der CDU kandidieren und damit automatisch neuer Kanzlerkandidat sein. Wie gut das hier bereits gestern in aller Ausführlichkeit genau über diesen Schritt gesprochen worden ist. Auch recht passend zur Ankündigung, quetscht das Magazin der FOCUS gleich noch die passende Stimmungspropaganda in Form einer Umfrage in seine Spalten.

Nach hauseigener Befragung sollen 41,3% für Friedrich Merz als neuen Vorsitzenden sein, Mitbewerber Armin Laschet weit ab auf 14,1%.

Gestern wurde Laschet noch irgendwo auf 31% und Merz auf 29% gehandelt. Vom merz'schen Wunder der Prozente können sie sich schon heute ein Bild machen.

Da die Personalie Friedrich Merz die nächsten Monate der deutschen Politik-Nachrichten bestimmen wird, ist es genau der richtige Zeitpunkt, grundlegende Artikel, Aussagen und Analysen zu dem Vorgang in einer Übersicht festzuhalten. Dann fällt der Abgleich zur gegebenen Zeit leichter.

 

Bleibt festzuhalten, dass die aktuelle Epoche der Bundesrepublik Deutschland schon eine Anmutung von Weimarer Republik in sich trägt. Auch auf der großen Zeitachse stimmt diese Parallele. Nachdem bis in die 2000er fleißig Land verteilt und aufgeteilt wurde, kam es zum großen World War of Finance. Wer Sieger und wer Verlierer war, sollte bekannt sein. Obama und seine Schergen waren es sichtlich nicht...

Die Ereignisse passen zu einer Phase der Null-und Negativzinsen. Die Vorstellung von Wert und Werten ist verkehrt. Schmarotz ist die neue Leistung, Leistung ist Raub. Zukunft ist Gestern und das Gestern wird zur Zukunft. Gelebter Faschismus ist Demokratie, Demokratie wird als Faschismus gebrandmarkt. Unrecht wird zu Recht und Recht zu Unrecht erklärt. Chaos ist eben die neue Ordnung.

Und plötzlich kommt der Friedrich Merz - läuft doch wie auf Schienen.

 

 


 

Politische Gummizelle

Der nun geschäftsführende Ministerpräsident Thomas Kemmerich will an diesem Freitag nicht im Bundesrat erscheinen. Damit wird das Land Thüringen zwangsläufig mit Stimm-Enthaltung gewertet. Aufgrund dieser Aussicht sieht sich die Partei Die Linke zu folgendem Statement gezwungen:

Zitat aus "Welt.de" - Artikel vom 11.02.2020

 

Also! Ein rechtmäßig gewählter Ministerpräsident eines Bundeslandes darf nicht rechtmäßiger Ministerpräsident eines Bundeslandes sein, weil ihn "die Falschen" gewählt haben. Wenn er aber im Bundesrat erscheint, um eine Stimme abzugeben, dann ist er dafür legitimiert genug?

Typen, ihr habt echt nen Vogel!

 

So einfach kann man aus Südafrika heraus, und nur mit einem Mikrofon bewaffnet, die bisherige Polit-Strategie, Moral über Recht und Gesetz zu stellen, mit Volldampf gegen die Mauer der Absurdität knallen lassen.

 

 


 

Thüringen: Kemmerich ist alternativlos

Wie immer - der kleinste Kasper am Tisch macht den größten Rabatz.

Embed from Getty Images

Und Dr. Angela Merkel kippt von Südafrika her richtig Öl ins Feuer. Mit der Folge, dass noch vor dem 24h-Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich eben Christian Lindner das große politische AUS ereilen wird.

Thomas Kemmerich ist zwar vermeintlich schon von seinem Amt zurückgetreten, weg ist er damit noch lange nicht. Der Teufel steckt im Detail.

Anders verhält es sich beim stets von DEMOKRATIE heuchelnden aber kommunistisch rumfuchtelnden Partei-Kollegen Lindner. Da ist ab Freitag dann wohl schon Schicht im Schacht. Ob die Nähe zum falschen Propheten Friedrich Merz hier mit rein spielt - eine reine Vermutung.

Embed from Getty Images

Embed from Getty Images

Vielleicht nutzt die Kern-CDU jetzt den aus Südafrika kommenden Anstoß, um sich endlich eine solide und wahrhaft dem Land Deutschland verschriebene Spitze zu geben - also eben nicht Friedrich Merz. Zeitlich betrachtet ist es dafür aber noch einen Hauch zu früh. Zuerst setzt Dr. Angela Merkel ihr Vorhaben um, Björn Höcke in Amt und Würden zu heben.

Klingt jetzt verwirrend?  Also dann der Reihe nach.

[Der Beitrag wurde ebenso auf realtrumpnews.net veröffentlicht]

(mehr …)

Friedensplan Nah-Ost

Ist doch schön, wenn Feststellungen ihre Bestätigung erfahren.

 

Mit der Vorstellung eines ganz neuen Konzeptes und Planes zum Frieden um und in Israel, hat es wohl viele Adressen auf dem falschen Fuß erwischt. Und das ist auch gut so. Damit wird es auch Zeit, in einem Grundsatz-Podcast eben diese Entwicklung genauer zu betrachten. Über die angewandten Strategien und Absichten von Donald Trump und die globalen Auswirkungen und Bedeutungen zu sprechen, war ja bereits angekündigt. Der gestern veröffentlichte Friedensplan fügt sich nahtlos mit ein.

Die Aufnahme hierzu ist für Donnerstag angesetzt. In der Zwischenzeit kann man sich auf REALTRUMPNEWS.NET mit diesem Teil der Thematik bereits vertraut machen.

Ganz frisch passiert: Das EU-Parlament hat seinen Segen zum vorhandenen BREXIT-Deal gegeben, die drohende Unordnung war den Parlamentariern dann doch zu viel. Morgen soll/ wird erneut der EU-Rat abstimmen (und so ein Hokuspokus soll zukunftsfähig sein?). Aber das die EU-Regierung im letzten Augenblick nochmals einen Rückzieher von ihrem eigenen Plan macht, ist unwahrscheinlich. Damit gilt auch: Ab Montag haben wir einen ganz anderen Globus auf dem Tisch.

 


 

 

Seine Name ist Seth Rich

 

Überraschung REALTRUMPNEWS.NET ist seit 1 Woche wieder online. Aktueller Beitrag behandelt das neue Puzzle-Teil im Mordfall Seth Rich.

Nächster Podcast ist für diesen Sonntag angesetzt.

 

 


 

Drohnen-Krieger

 

 

Er hat nun wirklich alles gegeben. 8 Jahre lang, jeden Dienstag, hat Barack Obama die sogenannte "Kill-List" abgesegnet. 542 Drohnen-Angriffe befohlen, 3797 Personen damit getötet, darunter auch 324 Zivilisten (Quelle Zahlen u.a.: Council on Foreign Relations).

 

Hat es irgend jemanden interessiert? Gab es Anmahnungen, Empörungen oder gar Proteste?

Nein! Erst ein Premium-Treffer des amtierenden Nachfolgers treibt die von Moral und Frieden heuchelnde Brut aus ihren Ritzen. Von einer UN-Putzkraft, die im SPIEGEL etwas über Völkerrecht in den Raum wirft, bis hin zu nie gehörten Parteifunktionären des Linken Spektrums, die sich plötzlich in Erregung gegen Donald Trumps Aktion überschütten.

An der Stelle fällt dann auch gern unter den Teppich, dass das Völkerrecht für ein Individuum also auch im Falle von General Soleimani überhaupt nicht greift. Aber Hauptsache man schmeißt wieder mit gewichtig klingenden Begriffen umeinander.

Völkerrecht regelt einzig zwischenstaatliche Beziehungen. Der Mensch im Völkerrecht ist Begünstigter aber nicht Rechtsträger. Er ist nur Rechts-Objekt und nicht Rechts-Subjekt. Daher ist die Tötung - auch eines Generals zwar eine menschliche, aber bei weitem keine Frage des Völkerrechtes.

 

Im Vorliegenden Fall kann man sich dann auch der Erklärung der Bundesregierung anschließen, dass eben der Angriff gerechtfertigt war. 

 

"Das amerikanische Vorgehen ist eine Reaktion auf eine ganze Reihe von militärischen Provokationen, für die der Iran Verantwortung trägt..." [Ulrike Demmer, stellv. Regierungssprecherin - Bundespressekonferenz 03.01.20120] 

 

 

 

Doch damit noch nicht genug, unser aller Bundes-Chamäleon Kanzlerin Merkel legt noch einen drauf.

(mehr …)

Der WDR Kinderchor

Die Öko-Taliban und ihre Kindersoldaten - Bild frei zur Verteilung

 

 

 

Die Öko-Taliban zeigt ihr pervertiertes Ich und entsendet ihre Kindersoldaten.

 

Die Öko-Taliban bittet zur öffentlichen Richtung. Natürlich legt man nicht selbst Hand an, sondern bemüht sich einer Heerschar von Unmündigen - von Kindern. Über Inhalt der anstossgebenden Darbietung des WDR-Kinderchors muss kein weiteres Wort verloren werden. Das Thema ist deutschlandweit bekannt. Kinder zu indoktrinieren und deren Gehirne zu waschen, bis sie sich hassvoll gegen die eigenen Großeltern wenden, ist an ideologischer Perversion nicht zu toppen.

 

Wo früher die Juden-Sau als massentaugliches Schmähobjekt herhalten musste, nimmt heute die Umwelt-Sau deren Platz ein.

Das die Grünen, ihre Anhänger, ihre Bewegungen und ihre politischen Unterarme für mich nicht mehr sind, als eine Bande Faschisten im gefährlichsten Gewand - für diese Aussage habe ich schon viel unverständiges Stirnrunzeln geerntet. Und genau an solchen Geschehnissen beweist sich die historisch-politische Parallele von selbst. Zuerst erhebt man seine absurden Moral- und Wirklichkeitsvorstellungen über Recht und Gesetz. Ab dann ist der Weg frei, über alles zu urteilen und zu richten, was der eigenen Anschauung nicht entspricht - selbst wenn es die eigene Großmutter ist.

Der geisteskranke Wahnwitz daran: Ausgerechnet das parasitär existierende Framing-Gesindel vom öffentlich-rechtlichen Staatsfunk, welches sonst seine verlogene Guschen immer ganz voll nimmt, wenn es um Hate-Speech und das fehlende Miteinander in der deutschen Gesellschaft geht, lässt zum Jahreswechsel die populistische Neutronenbombe platzen.

Der, der da die ganze Zeit gegen Faschismus, Nazis, Hass und Rechte fabuliert und agitiert, offenbart, dass er genau derjenige ist, gegen den er vorgibt, "kämpfen" zu wollen. Die orwellsche Wortverdrehung lässt grüßen.

 

Da helfen auch die in der Not des berechtigten Shitstorms herbeigeheuchelten verbalen Rettungsboote von "Satire" und "war so nicht gemeint" nichts. Im Gegenteil! Nichts erkennt der Zuschauer leichter, als eine hin gelogene Bitte um Entschuldigung. Das der WDR wahrhaft uneinsichtig ist, zeigt die ganz aktuelle Aktion von Danny Hollek. Das WDR Männchen, u.a. für Social-Media und Online-Content zuständig, erklärt doch tatsächlich die Großmutter nicht nur zur "Umwelt-" sondern auch noch zur "NAZI-Sau".

Da es auszuschließen ist, dass dieses ungezogene Drecks-Balk in einer Petrischale heran geklont wurde, gilt auch für ihn: Ohne die Leistungen seiner Oma, wäre er nicht mehr als ein Becher Quark im Schaufenster geblieben.

 

(mehr …)

Jobwunder United Kingdom

Über 3 Jahre BREXIT-Farce. Dabei kein Tag, an dem durch Meinungs-Schreiber, Pseudo-Journalisten und verbitterte Gesinnungs-Autoren der wirtschaftliche Untergang des Vereinigten Königreiches lebhaft und ohne Unterlass an die Wand gemalt wurde. Und dann das:

 

Reuters-Meldung vom 17.12.2019

 

Zwischen August und Oktober 2019 ein Zuwachs von 24.000 geschaffenen Stellen, statt einem erwarteten Abbau von 10.000. Die Arbeitslosenquote auf dem niedrigsten Stand seit 1975. Die Erwerbsquote der 16- bis 64-Jährigen auf dem Rekordwert von 76,2%. Auf gut Deutsch: 3/4 derer, die im erwerbsfähigen Alter sind, finden eine Arbeit.  

 

Wie auch REUTERS zugeben muss, ist die Überraschung wegen der Zahlen nicht ohne, da bisherige befragte Ökonomen vom Gegenteil ausgingen. Vielleicht hätte man fähige Experten befragen sollen, deren Auswahl ganz ohne meinungsbildende Zielvorgabe erfolgte. 

Oder eben auf diesem Blog nachschlagen...

 

 


 

Die Welt in 2020

Das Wirtschaftsblatt "The Economist" aus dem Hause Rothschild hat wieder in die Glaskugel geschaut, um die wichtigsten Ereignisse und Begebenheiten des kommenden Jahres in kryptisch-grafischer Form zu präsentieren.

 

Cover des aktuellen THE ECONOMIST

 

An die Qualität der berühmten Tarot-Ausgaben kommt diese Ausgabe leider nicht. Auch lässt die Glaskugel-Qualität enorm nach. Für die vorgebrachten Schlagworte bedarf es nun wirklich keiner tieferen Schau oder verborgener Wissensschätze. 

Das mangelnde De-Chiffrier-Vergnügen passt dann aber auch zur Zeitenwende. Nach dem jahrelangen Richtungskampf nebst ungewissen Wendungen wird es nun endlich wieder klarer. Eben schlicht schwarz-weiß und eindeutig.

Auf zwei Schlagworte sei hingewiesen:

NPT - steht gemeinhin für Non-Proliferation Treaty, dem Atomwaffensperrvertrag. Soweit so gut. Was auf diesem Cover aber Raphael Nightingale verloren hat - keine Ahnung?