Zentralbank ist die Fortsetzung von Politik mit anderen Mitteln

Mögen die Spiele beginnen | Podcast 36-2020

Sie versuchen es, sie versuchen es, sie versuchen es - immer mit dem gleichen Mittel, immer mit der gleichen Taktik. Obwohl die Erfahrung der letzten 4 Jahre ihnen hätte eigentlich beibringen müssen, dass so nicht ein Millimeter Land zu gewinnen ist.

Die Rede ist natürlich von der Fakenews - Maschinerie, welche die überbordenden Beweise für den gemeinschaftlich verabredeten und begangenen Wahlbetrug nun als Verschwörungstheorie versucht darzustellen.

 

Ein Team aus Top-Anwälten, darunter der ehemalige Bürgermeister von New York, mit Koffern voller Beweise, vereidigten Zeugenaussagen und Auswertungen - alles nur Verschwörungstheorie.

Die deutsche Justiz genehmigt in Frankfurt Server-Beschlagnahmungen - weil alles nur Verschwörungstheorie.

Joe Biden aktivert heute wieder seinen Spenden-Fonds zur Sicherung der Machtübernahme - weil alles nur Verschwörungstheorie.

Und obendrein berufen sich die deutschen FakeNews auf die "Fact-Checker" der US-Fakenews, welche nicht mal mitbekommen haben, dass sie in ihren Abhandlungen genau das bestätigen, was Trumps Team vorgetragen hat. Siehe Artikel CNN:

 

 

 

Aber all das ist nichts, ist rein gar nichts, gegen das, was jetzt kommt!

Frisch aus dem langsam backenden Ofen der Justiz, mit Datum vom 20. November 2020.

 

mehr lesen...

XXX/XXX wird alle überraschen

Kundige Kenner dieses Internetauftrittes werden natürlich sofort wissen, von welchem Pair im Titel die Rede ist. Sie werden es erst recht wissen, wenn sie in den letzten 2 Tagen die Kurstafeln aufmerksam verfolgt haben.

Singulär betrachtet, ist es noch gar nicht so viel, aber immerhin so viel, dass es äußerst positiv auffallen muss. In der üblichen Korrelation bewertet, ist aber das, was sich da gerade vollzieht, gewaltig.

 

Jetzt mag man von Chartmythologie halten, was man mag, aber:

Wir haben heute den Umstand, dass in Deutschland Grundgesetz-Negierung und Rechtsbruch im Eilverfahren auch noch nachträglich legitimiert wurden. Gleichzeitig haben wir die ersten kursierenden Meldungen, dass Maschinen und Systeme nicht nur zum Wahlbetrug in den USA im Jahre 2020 zum Einsatz kamen. Sondern damit auch schon Stimmen von Romney auf Obama rüber geschoben worden sind. Soweit auch nicht verwunderlich - quasi erwartbar.

Der bezeichnende Hammer (wie gleichnamiges CIA-Programm) auch auf die Wahlen in UK, Kanada, Australien und natürlich Deutschland wirkte man mittels der Kanäle und Möglichkeiten der alten CIA ein.

Hier bahnt sich eine Story ihren ersten Weg in das Licht der Öffentlichkeit, die zumindest auf diesem Blog den Status 'erwartbar' erhält.

Was hat das jetzt mit der Chartmythologie zu tun? Nun, im Titel stehendes Pair verhält sich nicht so, als wenn die, die heute Verbrechen und Korruption ihren Tribut gezollt haben, mit dieser Nummer auch in der globalen Realität einen Erfolg verbuchen könnten.

PS: Natürlich sieht das die Presselandschaft ganz anders. Erinnert sei allein an den 15. Januar 2015, wo ein Thomas Jordan vollsten Zuspruch genoss, der Chart etwas anderes sagte und plötzlich der CHF einen Kopfstand machte.

 

mehr lesen...

Wie vermittelt man massentauglich den Wahlbetrug in den USA?

Es ist eine rein taktische Überlegung, damit aber gleichzeitig eine Hilfestellung, auf welche Nachrichten man acht geben sollte.

Bild - unbekannter Künstler

 

In den USA kamen zum einen das aus Kanada stammende DOMINION-System zum Einsatz aber auch das aus Spanien stammende SCYTL. Derzeit sträubt sich die Hauptstrom-Presse sich dem Thema anzunehmen. Man bleibt in dem Modus, lieber über das permanent zu orakeln, was nicht gegeben ist. So wie man es halt schon seit Jahren macht. Siehe russische Wahlbeeinflussung, Impeachment, friedliche BLM Proteste und jetzt eben die Sache mit Biden sei Präsident und dem klar erkennbaren Versuch, die US-Wahl zu fälschen.

Der Bruch des medialen Fokus wird in der Vermittlung des Vorganges also mit ein Angriffspunkt sein müssen.

An der Stelle zwei theoretische Überlegungen, auch zur Ergänzung des gestrigen Podcastes.

  1. Was würde passieren, wenn oben besagte Wahlsysteme, auch zum missbräuchlich in Spanien zum Einsatz kamen? Und hier entsprechende Behörden durch übermittelte Erkenntnisse plötzlich tätig werden?
  2. Was würde passieren, wenn oben besagte Wahlsysteme, auch zum missbräuchlich in Kanada zum Einsatz kamen? Und hier entsprechende Behörden durch übermittelte Erkenntnisse plötzlich tätig werden?  

 

In Spanien würden Anti-Lockdown-Proteste und Katalanen-Bewegung sofort verschmelzen. Mit Erinnerung an die Regierungs- und EU-Krise um den Aufstand der Katalanen ein schwerlich wegzudrückendes Ereignis.

Das wäre aber nichts, gegen eine plötzliche Absetzung/ Verhaftung von Justin Trudeau, wenn er sich mittels falschen Gebrauches von DOMINION nicht nur zum Oberhaupt seiner Partei hat wählen lassen, sondern in Folge natürlich auch zum Premierminister von Kanada. 

 

So ein Ereignis würde selbstverständlich nicht nur ein Symbol, den sprichwörtlichen Leuchtturm der linken Globalisten-Liga einreißen und unweigerlich den medialen Fokus auf sich ziehen. Auch die Vermittlung und Glaubhaftmachung des Themas Wahlbetrug mittels DOMINION würde hier einen ganz besonderen Schub erfahren. 

Mit Verweis auf die gestern gezeigte Weltkarte wäre es natürlich auch ein nicht mehr abzufedernder Schlag ins Kontor.

 


 

Nächstes Ziel: Deutschland | Podcast 35-2020

Das man nicht vom Status Gesund sprechen kann, wenn führende Köpfe der deutschen Politik ihren Mund aufmachen, ist seit langer Zeit erkennbar. Nun wird es auch optisch bestätigt.

 

Und es ist ja nicht so, dass nicht Make Up zum Einsatz kam, um das Schlimmste zu übertünchen. Überdeutlich erkennbar, hier zieht Stress und Grauen seine Furchen.

Anstrengende Situationen kennt ein jeder, in der Art körperlich niederschlagend geschieht es dann aber nur, wenn man sich mit Situationen konfrontiert sieht, deren man längst nicht mehr Herr ist.

Statt bei diesem Anblick an erfolg- und vertrauensvolle Krisenmanager zu denken, kommt einem eher der Verfall des einen Gefreiten in den Sinn, welcher in seinen letzten Tagen mit Armeen und Endsiegen hantierte, die auf keiner Landkarte mehr zu finden waren. Dabei müsste es nach medialer Dauerbeschallung doch wie ein Labsal auf die geschundene deutsche Politik wirken, dass angeblich Trump durch Biden ersetzt wurde.

Wie man sieht, zeichnet die Realität dann doch ganz anderer Bilder. Fehlt nur noch ein: "Unsere Lockdowns brechen, aber unsere Masken nicht!" 

 

Apropos Trump. Der schaut aktuell so aus:

 

Embed from Getty Images

 

Foto vom 13. November 2020. Nach einem Jahr Kampf gegen Corona, nebst eigener Infektion, BLM Riots, Wahlkampfrallys, Medienmeute und Wahlbetrugsabwehr macht er sichtlich einen besseren körperlichen Eindruck.

 

So viel zur Optik, zum Wesentlichen. In diesem Grundsatz-Podcast wird es nicht nur um die US-Wahl gehen. Es wird aber Zeit, um auf ganz objektive andere Alternativen zu sprechen zu kommen, wie Donald Trump die ihm zustehende Wiederwahl auch rechtlich und verfassungsgemäß umsetzen kann. Welch Zufall doch, dass die US-Verfassung weit mehr bereit hält als das Electoral College. 

mehr lesen...

Du kannst nur gewinnen, wenn du an der richtigen Schlacht teilnimmst

Aktuell konzentriert sich alles auf die Neuauszählungen, Audits und Prozesse der US-Wahl.

Die erste Wahrheit ist. Es geht nicht nur um einen stattgefundenen Betrug bei der US-Wahl. Das in den USA verwendete Wahlsystem DOMINION (rechtlich ein kanadisches Produkt), sowie das Wahlsystem SCYTL (rechtlich ein spanisches Produkt) werden nicht nur in den USA eingesetzt. Anwendung hier zum Beispiel auch bei der EU-Wahl. 

Die zweite Wahrheit ist. Für den Ausgang der Wahl ist die richtige Stimmenauszählung bereits seit dem 12. September 2018 so gesehen irrelevant, weil eben mit Wahlbetrug schon weit im Vorfeld gerechnet wurde.

Folgende Executive Order von Präsident Donald Trump vom 12. September 2018 ist maßgebend:

EXECUTIVE ORDER 12.09.2018

Den Inhalt der Order entschlüsselt dieser Artikel

 

Betreffender Artikel ist zwar in Englisch, und zu erst war ich auch der Annahme, hier wird mehr über das Ziel hinausgeschossen, als getroffen. Nach Begutachtung der vorliegenden Executive Order muss man aber sagen, na das erklärt so einiges. Es erklärt, warum Donald Trump derart relaxt wirkt.

Mit der Order wird ein jeder adressiert, der das Vertrauen in die Wahl, den Wahlprozess und das Ergebnis der Wahl untergräbt und sei es, dass er ein anderes Wahlergebnis als das offizielle verbreitet, um so das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Wahl an sich zu zerstören. Dabei ist es unerheblich, ob dieser in den USA sitzt oder im Ausland oder nur teilweise in den USA beheimatet ist. Es ist auch unerheblich, ob es sich um eine juristische oder natürliche Person handelt.

Natürlich beinhaltet es auch alle Personen, welche direkt durch Hilfeleistung, Gelder, Tätigkeiten in das Ergebnis der US-Wahl eingreifen.

Die Order erlaubt, eben solche Subjekte festzunehmen und deren Vermögen und Besitztümer zu beschlagnahmen. Nach US-Recht für die Bundesbehörden auch zulässig, da die Order diese Wahl selbst unter Notstandsrecht stellt. Um es einfach auszudrücken, ein Szenario an dem Jack Dorsey, CNN-Hosts und Claus Kleber am Ende zusammen in einer muffigen Kantine in einer Reihe stehen, ist damit nicht so abwegig, wie es sich gerade anhören mag.  

 

Zumindest bleibt als Frage: War es wirklich der Corona-Virus, warum Angela Merkel in 2020 nicht zum G7 Gipfel in die USA wollte?

 

In der allgemeinen Deutung herrscht die Ansicht vor, Trump entsumpft die USA und danach legt sich der Rest der Welt von alleine trocken. Offenbar ein großer Irrtum, das ist gar nicht die Schlacht, die geschlagen wird. Bzw. so wird sie nicht geschlagen - denn der Sumpf verkleistert ja nicht nur die USA, wie man in 2020 auch hierzu Lande unschwer verkennen kann. Und schon daraus lässt sich ableiten, dass die US-Demokraten mit ihrem Biden und dem letzten stümperhaften Versuch scheitern werden. Mit dem Bestreben, sich notfalls kriminell die Wahl in den USA zu sichern, kämpfen sie einfach die falsche Schlacht.

 

Geht das so auf, ist eines jedenfalls klar: We need a bigger GITMO.

 

Morgen ausführlicher im Podcast.

 

mehr lesen...

!!! BIDEN VERLIERT ELECT-STATUS & DEMOKRATEN VERLIEREN UNTERHAUS !!!

Richtig gelesen.

Biden verliert seinen Status als Präsident-Elect und die Demokraten haben keine Mehrheit mehr im Unterhaus.

 

Real Clear Politics | Screenshot 19:00MEZ - 10. November 2020

 

 

 

Real Clear Politics hat den Bundeststaat Pennsylvania auf NICHT ENTSCHIEDEN zurückgesetzt.

Damit verliert Joe Biden seinen durch andere Medienkonzerne verliehenen Status "Präsident-Elect".

Weiterhin verlieren die US-Demokraten ihre Mehrheit im Unterhaus.

 

Auf Real Clear Politics bezogen sich bis dato auch gerne deutsche Fakenews und Medienanstalten, um zum Beispiel Umfragen, welche Biden wohlgesonnen gegenüberstanden, glaubwürdig aussehen zu lassen.

Auf die Veränderung machte unter anderem das Nachrichtenportal The Next News Network aufmerksam. Offenbar war man beim Sender selbst über die Entwicklung derart überrascht, dass man vor Aufregung gleich einen Rechtschreibfehler in die Bauchbinde einbaute.

 

Entsprechende Verkündung hier via Youtube. Es ist auch gesichert, falls es einer Cloudspeicherreinigung zum Opfer fallen sollte; versehentlich.

 

 

Anbei ein kurzes Audio-Kommentar vom Autor. Frei verfügbar. Eine Anmeldung auf der Seite ist hierfür aber erforderlich.

 

mehr lesen...