Zentralbank ist die Fortsetzung von Politik mit anderen Mitteln

Die Verführten | Podcast 31-2020

Während das Edelmetall den nächsten Schub aufbaut und der Euro die Schwerkraft der EZB verlässt, ist die Zeit günstig, einmal auf die Taktik des Donald Trump im Umgang mit Presse und Medienlandschaft zu blicken.

 

Und ob man das jetzt im ersten Moment glauben will oder nicht, er hat sie alle verführt. Dies auf eine ganz besondere Art und Weise und in einer Einmaligkeit, welche schon jetzt Geschichte schreibt.

Selbstverständlich passiert dies nicht aus einem Selbstzweck heraus, die Umstände und Begleitfaktoren, welche sich daraus ergeben, reichen natürlich viel tiefer. Und wen wundert es - es wird auch Auswirkungen auf die Erzählung der Corona-Story haben, in 24 Tagen von jetzt an.

 

Presse, Trump-Hasser und Derangement-Symptomatikern sei schon jetzt gesagt:

Für das Vergnügen reicht die Täuschung, wahres Glück hingegen bedarf der Wahrheit.

 

Und wenn die Droge des Trugbildes nicht mal mehr nur Vergnügen liefern kann, dann genau dann ist die Zeit reif...       

 

mehr lesen...

Kurzupdate 07.10.2020

Die Oberaufsicht der US-Geheimdienste (DNI) hat in der Nacht zum Mittwoch ihren Dokumente-Schrank erneut geöffnet.

Es kommen handschriftliche Notizen des EX-CIA Chef John Brennan zu Tage, die belgen: Er unterrichtete Barrack Obama, dass Hillary Clinton die angebliche Trump-Russland-Verbindung extra inszeniere.

Wie kommentiert man das jetzt anders, als mit GAME OVER.

 

Wegen laufender Konjunktur - ein Kurzupdate in Schriftform.

mehr lesen...

30 Jahre Deutsche Ein…

Es ist unverkennbar, gleich ob man auf die alte westliche, die alte mitteldeutsche Besatzungszone oder auf die bisherigen Nationalfeiertage dieses Gesamtdeutschlands blickt:

 

Es ist der erbärmlichste Nationalfeiertag der Geschichte.

 

Dieser Vergleich gilt auch gegenüber jedem anderen Staat auf diesem Globus. Selbst jeder Kleingartenverein versteht es besser, seinem Jubiläum etwas mehr Glanz, Würde und Andacht zu verleihen. 

Wer eine Nation benennen kann, die den 30. Geburtstag ihrer eigenen historischen Errungenschaft so begeht, der möge bitte die Hand heben oder für immer schweigen. Angela Merkel mit ihren Schergen elitär abgekanzelt in Potsdam. Und über die Straßen von Berlin marschieren versprengte FDJ Hemden.

 

Und für so etwas hat man sich einst Kalaschnikows und russischen Panzern in den Weg gestellt. Nüchtern muss man festhalten: Etwas anderes als Bilanz, ist aktuell auch nicht zu erwarten.

 

Wer seinen Fokus einzig auf ein 'Gestern' und 'Die da' ausrichtet, statt auf ein Morgen und Wir.

Und seine Existenzberechtigung nur auf Schuld, Rechtsbrüchen und geheuchelter Moral gründet. 

Der braucht sich auch nicht wundern, wenn dann niemand mit ihm feiern möchte.

 

 

 

Alles gute Deutschland.

 

 


 

Gold Silber Deutschland USA | Podcast 30-2020

Es gibt doch tatsächlich Ereignisse, Meldungen die wie aus dem Nichts daher kommen, wo man dann ganz genau weiß, egal was gepoltert wird, alles läuft nach Plan.

Eine solche Meldung kam von der Südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap News am 23. September 2020:

 

Präsident Moon schlägt vor, das Ende des Krieges mit Nordkorea zu erklären.

Yonhap News

 

 

Damit ein kleiner Verweis auf das offizielle Glaskugelinventar vom 17.08.2020 - siehe #10

 

Schon eigenartig, dass man in der deutschen Presse nichts weiter zum historischen Frieden zwischen Juden und Arabern hört, man hört auch erst recht nichts von dieser bedeutsamen Entwicklung.

Aber so ist das halt. Wenn du nur über die Auslandspresse erfährst, was wirklich läuft, lebst du entweder in Nordkorea oder in Deutschland.

 

Soweit zu den Meldungen und dann gibt es noch Gold und Silber, die für nicht weniger Spannung sorgen. Wie sieht denn da der Plan aus?

mehr lesen...

Zu Absurd kommt Paradox | Podcast 29-2020

Das Donald Trump Frieden zwischen Arabern und Juden herbeizaubert ist nicht paradox, sondern folgerichtig. Nur Ignoranten und vom Stegner-Syndrom befallene Verblödete können das nicht erkennen oder gar verstehen.

Paradox ist auch nicht, dass diese Bundesregierung, welche trotz unterschiedlichem Blazer seit 2005 die gleich ist, bundesdeutschen Wohlstand verbrennt und das messbar:

©MARKWIRTSCHAFT

 

Und die Betrachtung des "Schwarzen Loches" welches durch die Corona-Politik zu verantworten ist, macht den Runden-Rekord garantiert nicht besser. Doch dazu im Podcast.

 

Paradox geht es zu, wenn man nach Down Under, Schweden und Griechenland blickt. An der Stelle kann man sich schon fragen, steht die Welt gerade Kopf? Und sitzen vielleicht deswegen Araber und Juden an einem Tisch und geben sich die Hand?

Die Wahrheit dahinter - sie liegt wie immer zwischen den Zeilen.

 

mehr lesen...

Der Adler brennt | Podcast 28-2020

Ob Nawalny sein Nowitschok, das heutige Mori-tschok oder das Coronitschok - es ist unverkennbar, der deutsche Adler brennt. Also gut, noch steht er nicht lichterloh in Flammen, aber aus der Voliere qualmt es ordentlich.

Aber keine Panik - zu der haben nur andere Gestalten einen Grund. Erstens, ist es eh nicht der richtige Adler, dessen Federspitzen gerade das Kokeln anfangen. Zweitens kommt am Ende wieder der Phönix aus der Asche - so wie immer.

Aber das mit dem Schein eines Feuers und der Panik ist der springende Punkt. Gleich den wild rennenden Kakerlaken im plötzlich angehendem Lichte, wird mit einmal deutlich, welch Hässlichkeit sich unter der sonst hübsch polierten Patina verbirgt. Dabei ist man für den Schein der Erhellung auch noch selbst verantwortlich. Die stetig anwachsende Panik führt halt zu Aktionismus; besser zu Re-Aktionismus. Und die Schwerpunkte Tarnung und Verschleierung, auf die man sonst so bedacht war, fallen plötzlich hinten runter.

In Weiterführung zum gestrigen Podcast das heutige Stück. Es gibt nämlich Vermeldungen und Entwicklungen, die zum Nawalny-Hoax ein fehlendes Puzzle-Teil liefern. Interessanter Weise ergibt dieses mit der anderen Moria-Baustelle ein hübsches Gesamtbild, welches - wie der Titel schon verrät, eine enorme Tragweite für Deutschland inne hat. Und das, obwohl es nach wie vor um einen globalen Prozess geht.

mehr lesen...

Deutschland: Rücktritt voraus | Podcast 27-2020

Jedes Systemende kommt mit unverkennbaren Begleiterscheinungen daher. Sie sind wie ein Lackmustest, ein Indikator für den unausweichlichen Umbruch, der sich schon längst nicht mehr abwenden lässt. Eine davon ist das Ausschütten von Orden und hochtrabenden Belobigungen.

 

Einem Systemende auch gemein, die Schlagzahl an grotesken Verlautbarungen und medialen Erscheinungsformen. Ob ein Gaddafi mit Regenschirm, Husseins Info-Minister Al-Sahhaf, welcher als Baghdad Bob keine US-Panzer sah oder der heutige Steinmeier, der wirres Zeugs über Schwarz-Weiß-Rot und dem Reichstag zusammen stammelt und Gräben ausheben möchte.

Es sind und bleiben unverwechselbare Begleiterscheinungen eines jeden systemischen Endes, welches dann stets schneller Eintritt, als gedacht. Und zu dieser Klaviatur des Wandels gehört selbstverständlich auch der politische Rücktritt - doch dazu im Podcast.

Die letzte Berlin-Demonstration gegen vollzogene Corona-Politik ist über eine Woche her. Die Massengräber für die Covid-Toten und die Bilder der keuchenden Corona-Invaliden bleiben nach wie vor aus. Derweil agieren Medien und Politik so, als wären der Reichstag und die Straße des 17. Juni immer noch besetzt. Auch dieses Verhalten kommt nicht von ungefähr - doch auch dazu im Podcast.

Ebenfalls sichtbar, Streitigkeiten über sogenannte "U-Boote" und platzierte False-Flag-Initiatoren innerhalb der Protestbewegung. Auch diese Erscheinung folgt einem typischen und nicht zufällig auftretendem Muster. An der Stelle sei nur gesagt, dieses Mittel der versuchten Massenaufspaltung am besten ignorieren. Es wird diesmal im Jahre 2020 eh nicht funktionieren - und natürlich auch dazu im Podcast.

Und kaum legt sich dieser erste Schlachten-Nebel um Corona, gibt es Insolvenzen, BREXIT und Nawalny. Welch Zufall doch, dass man gerade am Fall Nawalny das Schlagwort des "Verschwörungstheoretikers" so richtig schön ins Absurde führen kann.

mehr lesen...