3 Kriege – Uran, Köpfe, Kompromat | Podcast 01-2022

Über Nacht und ohne Vorzeichen startet in Kasachstan eine Revolution, die in Geschwindigkeit und Eskalation selbst den Maidan zum gemütlichen Fingerhakeln verkommen lässt.

 

 

 

Welch Zufall doch, dass Kasachstan der mit Abstand bedeutendste Kern-Brennstoff-Lieferant der Welt ist und gerade jetzt die EU dabei ist, auch auf den fahrenden Zug der Kernkraft-Wiederbelebung aufzuspringen. 

Da erübrigt sich ja schon der Hinweis, dass die noch laufende Ukraine-Front nicht nach einem siegreichen Heimspiel für für die westlichen Allianzen ausschaut und komischer Weise auch Kasachstan mit zum Vorgarten von Putins Russland zählt.

 

Tja, Donald Trump sein Deal mit den saudischen Öl-Herrschern hat halt auf dem Globus mehr verändert, als die meisten bereit sind, selbst heute überhaupt verstehen zu wollen.  

(mehr …)

Durham legt los

Timing ist nicht alles, aber ohne Timing ist alles nichts.

 

Endlich, der Bart um Durham ist auch lang genug gewachsen. Updates folgen.

 


 

Verlierer verlieren | Podcast 27-2021

Welch interessante und lehrreiche Entwicklungen liefert uns doch der Monat August, die uns nicht nur in eben diesem beschäftigen werden.

Was wir bereits wissen:

Die deutsche Bundesregierung betrachtet die eigene Bevölkerung nicht nur als Versuchkaninchen. Das Merkel-Syndikat offenbart sich auch als Unterstützer des internationalen Terrorismus. 

Da mag sich ein Heiko Maas jetzt noch sicher fühlen, der Taliban diverse Gelder zukommen zu lassen, doch die empirische Betrachtung gerade der europäischen Geschichte zeigt. Nichts ist so wandelbar wie Allianzen und einst sicher Geglaubtes.

Ja, Afghanistan ist nicht nur ein Schwerpunkt, es ist der Schwerpunkt. Die spätere Geschichtsschreibung wird feststellen, dass es sich hierbei um das STALINGRAD DES DEEPSTATES gehandelt hat. Wenn man das Konglomerat so bezeichnen will.

Die Katastrophe von Afghanistan ist eben nicht nur eine saigonmäßige Niederlage bestimmter militärischer Vorhaben, die Nummer ist komplexer und geht viel tiefer.

(mehr …)

Der längste Tag | Podcast 23-2021

Zutaten und Instrumententafel zeigen eindeutig, der kommende Montag (21.06.2021) wird ein SCHWARZER MONTAG.

 

Ob dieser Tag ein Sell-Off Feuerwerk nebst ohrenbetäubendem Geschrei servieren wird, hängt zur Stunde nur noch davon ab, ob irgendwelche Vermeldungen von politischer od. zentralbanklicher Seite eilig gereicht werden. Um eben das, was vorbereitet wurde, in letzter Sekunden aufzuhalten.

Schaut man sich aber an, was derzeit Politik und Medien umtreibt, muss man nüchtern feststellen: Rettung nicht in Sicht. Im Gegenteil.

Man frönt der neuen Panikmacherei um die Delta-Variante. Und selbst in China sind hunderte Flüge am Shenzen Airport wegen neuer COVID-Fälle gestrichen worden. Die fragile Supply-Chain knirscht und ächzt.

 

Der kundige Beobachter merkt sofort, es erfolgt mal wieder der Griff in die Kiste mit den alten Rezepten, die schon seit geraumer Zeit ihre Wirksamkeit versagen. An der Stelle weiß der kundige Hörer auch, woran es liegt. Es ist das Öl:

 

 

 

Öl kontrolliert alles. Wer das Öl kontrolliert, kontrolliert die Welt. Wird jetzt verständlich, warum Donald Trump gar nicht im Weißen Haus sitzen muss?

Nein, immer noch nicht? Der Podcast hilft weiter.

 

(mehr …)

Das Verbrechen des Jahrhunderts ist vollbracht

Mit Bedauern muss ich mitteilen, dass man aus den zurückliegenden 4 Jahren folgende Lehren ziehen kann:

Mit Verbrechen, Betrug und Verrat kommt man auf dieser Welt am weitesten. Und Konsequenzen muss man dann am wenigsten fürchten, je höher man den Berg an Lügen und widerlichsten Vergehen auftürmt.

Das und genau das ist die nüchterne Erkenntnis, die heute mit der Vereidigung des 46. Präsidenten der USA glashart und unbestreitbar für den noch vorhandenen Rest der denkenden Menschheit zu Tage getreten ist.

Mühe- und leidvoll war der Erkenntnisgewinn unserer Zivilisation, dass die Werte der Aufklärung, des Humanismus und des ernährenden Fortschritts unabdingbar die schützenden Leitplanken eines wehrhaften und aufrichtigen Rechtsstaates bedürfen.

Mit der Inthronierung von Joe Biden und den Geistern, die seit Dekaden nur Kriege, Napalm und Selbstbereicherung über den Globus tragen, sind diese Errungenschaften sehenden Auges und besseren Wissen im Mistloch der Geschichte ersäuft worden.

 

Die auf diesem Blog getroffenen Aussagen in der Begleitung dieser Entwicklung bleiben 1 zu 1 bestehen. Sie beruhen allesamt auf den zum jeweiligen Zeitpunkt verfügbaren Erkenntnisstand. Und wenn man so will, stellen sie auch eine Art dokumentierte Zeitgeschichte dar. 

Ob die vom Vorgänger vollzogenen Handlungen, insbesondere die der letzten 10 Tage und letzten Stunden einer weiterdenkenden Absicht, einem besonderen Plan folgten, der dann doch scheiterte - wer will es beantworten?

Im Ergebnis zählt auch hier nur der aktuell feststellbare Fakt.

 

Neben der gewonnen Klarheit, das einzig positive Zubrot am heutigen Tage: Gold +1,67%, Silber +2,60%, Platin +2,40%

 


 

Die Donnerkuppel | Podcast 03-2021

Embed from Getty Images

 

Wer kennt das Film-Zitat nicht? Zwei Mann gehen rein, ein Mann geht raus.

Ob die Mad Max Schöpfer die US-Wahl zum 46. Präsidenten im Sinn hatten - eher unwahrscheinlich. Welch Ironie der Geschichte, dass diese unvergleichbare historische Episode mit dem Wettstreit von 2 Mann beginnt und eben erst an dieser Kuppel enden wird. 

Im Film hingegen spielte ein Keller irgendwo in Delaware keine Rolle und was auch fraglich ist, ob der Gang eben zur oben abgebildeten "Donnerkuppel" überhaupt erfolgt. Doch dazu gleich.

 

Nun könnte man sagen, was sollen das bitte eigentlich für Pläne sein, die da evtl. geschmiedet und durchgeführt werden? Die Gegenseite sieht ja ganz genau, was nach und nach veranstaltet und aufgetürmt wird.

Nun, unter der Maßgabe dürfte auch kein Schach existieren. In dem Spiel sehen zwei Kontrahenten jederzeit, welchen Zug die Gegenpartei durchführt. Und genau darum geht es auch hier.

Die Frage ist, welche Züge bleiben Joe und hat Donald Trump seine Figuren richtig positioniert? 

Zu verworren? Auch dazu Aufklärung im Podcast. Und dann wird es auch endlich mal Zeit, auf Kurse sprechen zu kommen.

(mehr …)

BOOOOM Nr.2 | Panik in DC

Der Schlag von Trump, die Geheimdienst-Dokumente bzgl. Obamagate freizugeben, zeigt Wirkung.

Auch wenn zur Minute ist noch nicht zu erkennen, ob jetzt der Giftschrank des DNI schon ausgeleert worden ist oder nicht. Aktuell weisen Kommentatoren nur daraufhin und dabei fällt auch immer wieder der Begriff DURHAM.

Der Zustand kann sich aber jederzeit ändern und das über bekannte Presse-Kanäle erste Dokumente das Tageslicht erblicken. Und nur weil die Presse es noch nicht schreibt, heißt es nicht, dass im Zirkel von DC nicht doch schon erste Materialien kursieren.

Im Auge behalten sollte man zum Beispiel John Solomon von Just The News oder auch den Kanal von Catherine Herridge von CBS - Twitter.com/@cbs_Herrdige. Über sie sind auch in der Vergangenheit alle Dokumente nach außen gespielt worden, die das Thema Obamagate betrafen.

 

Über sie kam auch die Meldung zum aktuellen Paukenschlag:

Der Vorsitzende des Senats-Justizausschusses Lindsey Graham hat seine sogenannte Crossfire/ Hurrican - Untersuchung beendet und bisher unbekannte Vernehmungsprotokolle veröffentlicht.

In seinem Abschluss-Statement belastet Senator Lindsey Graham den Ex-FBI Chef James Comey, dessen Stellvertreter Andrew McCabe, sowie das Justizministerium unter Loretta Lynch.

 

Bewertung:

Wie gut, dass im letzten Podcast mal über "Erpressung/ kompromittierendes Material" als politische Währung bzw. als Asset gesprochen worden ist. Lindsey Graham startet die heute Veröffentlichung nun garantiert nicht in einem Anflug von "die Wahrheit muss ans Licht".

Ihn treibt natürlich die Sorge um, was könnte durch die Geheimdienst-Dokumente bzgl. Obamagate bekannt werden, welches ein Schlaglicht mit auf ihn und seine Untersuchungsarbeit wirft. Welche zwar fürstlich bezahlt wird, aber bis heute wenig Mehrwert ausspuckt. Außer stundenlange unterhaltsame Sitzungen.

Will er seine Weste schnell rein waschen? Im Glanz einer sauberen und vollständigen Arbeit da stehen? Oder hofft er einfach, durch das Material was er heute freigibt, erwischt es andere Personen schneller, bevor diese ihn in den Fokus von Ermittlungen schieben können? 

Wir alle kennen schon jetzt die Antwort für Graham: Zu wenig, zu spät.

Weiterhin eine Betrachtung wert: Welchen politischen Karrierenutzen hat sein Dokumentenschrank noch, wenn Biden erst an der Macht wäre? Und wie würden Biden-Vertraute auf Graham reagieren, wenn sie ihm bis jetzt ausgeliefert waren? 

Grahams Handlung lässt nur einen logischen Schluss zu: Einen Anflug von Panik.

 

Aktuell ist es an der Ostküste der USA gleich 19:00 Uhr. Wie steigert man die Panik bei den Betreffenden noch? Man schickt sie mit aufregenden Sorgen und Neuigkeiten zu Bett.

 


 

BOOOM | TRUMP SCHLÄGT ZURÜCK

Donald Trump hat am 14.01.2021 sämtliche Geheimdienst-Dokumente zu OBAMAGATE freigegeben.

 

Kein Fake, kein Witz, es geht in den USA Medien gerade rauf und runter. Naja, CNN wieder mit Verzögerung. Müssen sich noch überlegen, wie sie das wieder verschweigen.

(Video gesichert, sollte Twitter tatsächlich auch FOX abschalten, geht es anderweitig online)

 

Donald Trump hat die lang erwartete Freigabe der Obamagate-Dokumente veranlasst. Die ausführliche Erklärung zu Obamagate und was sich hinter diesem Skandal-Schlagwort verbirgt, befindet sich HIER 

Wichtigster Umstand mit Blick auf die anstehende Einschwörung von Joe Biden: Das Skandal-Paket, welches mal ganz klein als Fisa-Gate anfing, umfasst Hochverrat, Korruption, Rechts- und Verfassungsbruch. Und besonders pikant, auch Möchtegern-Präsident Joe Biden ist von Anfang an mit involviert.

Der Schachzug von Trump war im Lager seiner Anhänger schon lange erwartet worden. Um genau zu sein, seit 4 Jahren wartete man eigentlich darauf, hier den Kehraus beginnen zu lassen. Mal sehen ob morgen am Tag 5 vor der geplanten Vereidigung, PANIC IN DC ausbricht?

 

Doch damit ist die Freude noch nicht zu Ende. Auch Twitter Chef Jack Dorsey ereilt seine ganz persönliche Deklassifizierung. Project Veritas ist von einem Twitter-Insider ein Video zu gespielt worden, in dem Jack seine groß angelegte Zensur-Agenda gesteht, welche weit über Donald Trump hinaus geht. Und nach dem 20. Januar 2021 auch noch weiter ausgebaut werden soll.

(Video gesichert)

Die Twitter Aktie verlor in dieser Handelswoche dank seiner Säuberungswelle bereits 14%, aktueller Kurs: 37,52EUR
Facebook rangiert bei etwa -7%. 

 

Wie gesagt, 2021 steht für Überraschungen. 


 

The Great Reset fällt aus | Podcast 02-2021

Das wir uns nicht falsch verstehen. Es wird etwas 'resetten', aber garantiert nicht so, wie ein Klaus Schwab und seine Sektenmitglieder sich das ausmalen. Und das auch vollkommen unabhängig, wer da jetzt am 20. Januar 2021 eventuell eingeschworen wird - wenn überhaupt.

 

 

Geht man nach Darstellung der Medien und der heimischen politischen Kaste, die nicht mal in der Lage ist, den eigenen Zustand wenigstens 5 Tage stabil zu halten, sind die Aktionen von Biden, Co und Sumpf ein Ausdruck neu gewonnener Macht und Stärke.

Bei Lichte betrachtet sieht es aber doch eher danach aus, als würde ein gerade Ertrinkender in letzter Anstrengung wild mit den Armen fuchteln und herumschlagen. Während ihm Welle für Welle das Wasser in den überstreckten Rachen fließt.

 

Eines hat 2021 schon bewiesen, während im letzten Jahr Absurditäten das Motto der Tagesordnung waren, sind es in diesem Jahr die Überraschungen. Wohlgemerkt ist es ja nicht so, dass man die Absurditäten deswegen eingestellt hätte.

Nachhilfe gefällig? Wer bitte war von der bühnengleichen "Erstürmung" des Capitols nicht überrascht? Oder wie sieht es mit dem plötzlichen Schulterschluss zwischen Angela Merkel und Donald Trump gegen Twitter aus? Überzeugt noch nicht? Wie wäre es mit dem Wunsch von Nawalny, wieder in Putins Reich zurückzukehren? 

Diese spezielle Zeit ist nicht nur eine, in der man dem großen Bild vertrauen sollte. Es ist auch eine, in der urplötzlich ganz kleine Details eine gewaltige Wirkung entfalten. Und somit für einige bisher sicher geglaubte Bewertungen völlig neu aufmachen. Daher seien sie nicht überrascht, erst recht nicht vom 20. Januar 2021.

 

(mehr …)

2020 plus 1 | Podcast 01-2021

Der Podcast ist wahrscheinlich so seltsam, wie das Jahr 2021 beginnt. Und die Befürchtung wird zur Gewissheit, dass eben mit Silvester 2020 nur auf einem Kalenderblatt geendet hat.

Ob unsere 'urahnsten' Vorfahren auch so etwas durch stehen mussten? Die Kürzel BC & AD in Wirklichkeit für BEFORE CORONA und AFTER DEEPSTATE stehen?

Eines zeigt 2021: Auf allerhand Überraschungen sollte man sich in diesem Jahr gefasst machen, wie eben auch der Vorfall vom Capitol zeigt.

Und wir sollten auch nicht verwundert sein, wenn diese Farce erst am 4. März 2021 ihr wirkliches Ende findet. Richtig 4. März 2021, bitte dieses Datum merken.

Ich werde darauf zu einem späterem Zeitpunkt nochmal zu sprechen kommen. Mal sehen, was die Entwicklung an diesem Wochenende dazu beisteuern können.

 

 

Die Aufnahme zu dem Podcast fand am Abend des 07. Januar statt. Und hier ist der Redaktionsschluss Opfer der Entwicklungen geworden, so dass überhaupt die Frage auftauchte, soll das Stück noch öffentlich werden.

Ein Schwerpunkt war die Aussperrung des US-Präsidenten von seinen Mitteilungskanälen. Die daraufhin gezogene Karte der Trump-Administration hat dann wohl doch die Gegenseite abwägen lassen, wenigstens seinen Twitter-Kanal wieder freizugeben.

 

Aber, der Podcast hat nicht nur diesen aktuellen Aspekt zum Gegenstand, auch ein paar darüberhinaus gültige Aussagen und somit geht das Stück dann doch online.

 

Geht es nach dem Willen des US-Kongresses, soll Biden am 20. Januar 2021 seinen Amtseid als 46. Präsident ablegen und natürlich applaudiert die Fakenews-Maschinerie in Dauerschleife. Auch ungeachtet der Tatsache, dass in Pennsylvania mehr Verstorbene ihren Stimmzettel abgaben, als in Gettysburg Kriegsgräber liegen.

Es zeigt sich mal wieder - für beide Seiten, so einfach wie man es gerne hätte, ist die Realität nicht. Erst recht nicht, wenn es um das Verfassungs- und Wahlsystem der USA geht. In der Supernation sind 3 Instanzen für die Umsetzung der Verfassung vorgesehen: Repräsentantenhaus, Senat und Supreme Court.

Aber nur eine einzige Instanz ist dafür zuständig, über den Erhalt und Bestand der Verfassung zu wachen und mit all seiner Macht zu verteidigen. Genau darauf leistet diese eine Instanz ihren Eid, nicht gegenüber irgendwelchen Behörden, sondern gegenüber dem Volk. Ganz klar, die Rede ist vom US-Präsidenten.  

Er hat nach wie vor, bis zu seiner Ablösung alle zuständigen Kompetenzen und Mittel, eben die US-Verfassung zu beschützen und das schließt natürlich auch den militärischen Weg ein. Und das macht ihn eben auch so unique und für viele auch gefährlich. 

 

Den Umständen entsprechend gibt des diesen Start-Podcast für 2021 sogar gratis.
Einzig eine Registrierung als Nutzer bleibt notwendig.

(mehr …)