Wells Fargo

Es war angekündigt, dass das Sitzungsprotokoll des FOMC am Mittwoch dann für einen ganz interessanten Wochenausklang sorgen wird. Die FOMC Minutes kamen mit viel an "Tapper-Vokabular" (was hatte man eigentlich anderes erwartet?). Und schon heute am Donnerstag setzen es die Märkte durchweg um.

Die großflächigen Talfahrten an der Front der "immergrünen" Indizes sind nur zu bezeichnend.

 

Nun konnte man in den letzten Wochen und Monaten gefährliche Abschwünge schon des öfteren beobachten. Welche dann 5 nach 12 doch mit viel Zauberhand wieder umgedreht worden sind. Doch diesmal ist eine kleine Zutat anders. Nämlich die Begleitmusik in Form von Nachrichten:

 

 

 

Die US-Bank Wells Fargo verkündete heute, dass sämtliche an Privatkunden eingeräumten Kreditlinien geschlossen werden.

Und es ist genau diese Zutat, welche sich dann auch in etwas anderen Kurs-Mustern widerspiegelt und die erhofften Rebounds der "Immergrünen" schon wieder einkassiert hat. Drücken wir es so aus: Wenn bis dato der Koyote aus Roadrunner über dem Abgrund festgenagelt war, so ist heute die Schwerkraft zurückgekehrt.

(mehr …)